Umfrage: Habt ihr manchmal ein schlechtes Gewissen? - Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ja. Deswegen kaufe ich keine neuen Sachen
12.50%
2
12.50%
Ja, aber was solls
31.25%
5
31.25%
Ich nehme nur abgetragene Sachen
31.25%
5
31.25%
Nein, mir total egal. Vernichten geht immer
25.00%
4
25.00%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. Zeige Ergebnisse

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Habt ihr beim vernichten manchmal ein schlechtes Gewissen?
#1

Habt ihr das manchmal? Gerade bei noch gut erhaltenen oder neuen Sachen?
Ich geh ja gern mal mit meiner Frau shoppen und kauf mir selber auch mal ein Kleid oder Shirt. Also zum vollen Preis. Sauber bleiben die Sachen ja nicht lange. 
Letztens waren wir wieder mal in Berlin im Primark. Da gibt es günstige Shirts als Putzlappen.
Dort habe ich mir 2 Kleider und ein paar Shirts gekauft. Die Kleider sehen noch gut aus, die Shirts nicht mehr so. Wobei ein Shirt noch sauber ist. 

Manchmal schaue ich mir die Sachen so beim versauen an und denke mir, "eigentlich schade um die neuen Sachen" oder "eigentlich ja Resourcenverschwendung". Aber selbst wenn ich die Sachen jetzt verschone, irgendwann überkommt es mich doch und die sind fällig. Ich hab noch einige Teile die unbenutzt mit Preisschild in einer Kiste liegen.
Zitieren
#2

Ist das für dich das gleiche, ob es ein neues oder ein gebrauchtes Stück ist? Ich würde gedacht haben, dass es etwas anderes ist wenn an den gebrauchten Stücken Emotionen daran hängen

*fegt davon*
Zitieren
#3

Da gibt es schon Unterschiede. Neu ist halt neu.
Bei gebraucht/getragen hängen teilweise Emotionen dran. Oft von den Vorbesitzern und teilweise auch von mir selbst. Ich habe selbst Kleidung, wo viele Emotionen dran hängen. Schmutzig werden die auch, aber werden auch gewaschen, aber nie zerstört.
Zitieren
#4

Also sachen kaufen neu, um die dann zu vernichen, dafür habe ich null verständnis, ehrlich gesagt ist das eine absolute frechheit sowas zu machen.
ich würde niemals auf die idee kommen, einen nageneuen eastpak zu kaufen um den dann zu zerlegen, ne
Anders natürlich bei second hand sachen oder sachen die sowieso weg müssen.
Zitieren
#5

Ob neu oder alt ist relativ egal. Es kommt darauf an ob Erinnerungen an den Stücken hängen oder das Stück auf einer Wunschliste stehen. Ich habe schon öfters ungetragene Turnschuhe vernichtet, aber das lag daran, dass ich ich zwei Paar zum Mixen gekauft habe und keine Lust auf ein spiegelverkehrtes Paar habe. Manchmal schneide ich das zweite Paar zu Sandalen, meist werden die vorher mit anderen Schuhen gemischt.

Fehlkäufe landen bei mir auch im Ofen oder als Putzlappen in der Küche. Für den Urlaub wird vorher im Primark eigekauft, die Sachen werden vorher (wie eigentlich alle meiner Klamotten) platzsparend gekürzt und dann noch im Urlaub entsorgt. Meine Ma hat es schon immer abgelehnt nach dem Urlaub Zeit mit endlosem Waschen zu verbringen.
Zitieren
#6

Bei mir sind es nur aussortierte Sachen, wenn ich mal was mache. Neue Dinge zu vernichten ist aus meiner Sicht Verschwendung von Geld und Ressourcen.
Zitieren
#7

Ich versuche möglichst günstig an die Sachen heran zu kommen, die ich für meine Zwecke benötige. Ein Strohhut, für 4-5 Euro, kann mir ruhig im Sturm verloren gehen oder schmutzig werden , wenn es tatsächlich passiert. Meine Seidentücher sind leider nicht so günstig, da nehme ich, wenn die alten Teile. Für meine Fahrten über die Autobahn Richtung Küste, nehme ich meine Einweg Capes mit, die richtig billig sind. Während der Fahrt mach ich dann das Fenster auf, halte das Cape raus in den heftigen Fahrtwind und lasse ihn das Cape zerstören. Das laute Rascheln ist so irre und zu fühlen wie die Folie über den Arm weht und flattert. Da habe ich definitiv kein schlechtes Gewissen!!!

Wind und Sturm sind meine liebsten Freunde.
Je stärker sie toben desto mehr Freude macht es mir
Zitieren
#8

Günstig/billig ist ja vor allem ein monetärer Grund für ein schlechtes Gewissen. Da ich mein Geld selbst verdiene, habe ich deshalb kaum/wenig ein schlechtes Gewissen. Die Umwelt ist da bei mir der größere Grund für ein schlechtes Gewissen. Ersteres schadet ja niemandem außer meinem Geldbeutel. Leider ist der Kick mitunter schon deutlich besser, wenn es neuere, teurere Sachen sind. Dabei schließe ich Echtlederjacken inzwischen aus, nachdem ich da einmal eine gerippt hatte. Dafür ist das gegebene Leben des Tieres dann doch auch für mein Gewissen zu wertvoll. Tiere sollten nicht für meine Vorliebe sterben (auch wenn die Schlachtung natürlich nicht nur für diese eine Lederjacke erfolgte!)...
Zitieren
#9

Das müssen schon Sachen sein, die bereits beim Vorbesitzer das finale Endstadium erreicht haben. Aber schönsten ist es dann, wenn Du weitertragen langsam aber sicher den "Lieblingen der Rest gegeben wird". Manchmal kommt auch Getragenes wieder zurück, und dann eignet sich das ein oder andere eh nur noch für die Vernichtung Grinning-face
Zitieren
#10

Nun ist es tatsächlich passiert ohne dass ich es wollte. Der heftige Sturm hat mich ordentlich überrumpelt und mir mein über alles geliebtes riesen Seidentuch weggeweht  Crying Crying
Danke für die schöne Zeit. Du warst mein Lieblings Tuch  Crying Crying Crying

Wind und Sturm sind meine liebsten Freunde.
Je stärker sie toben desto mehr Freude macht es mir
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste