Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Sammelbestand & Tragebestand vom Weibchen
#1
Lange Rede, kurzer Sinn:
Die allermeisten Schuhe, die sich entweder in meiner Sammlung oder im Tragebestand meiner Frau befinden, haben 'ne Geschichte dahinter. Nur wenige sind einfach dabei, weil ich das Modell geil finde. Darum wollte ich sowieso mal eine Aufstellung machen, was sich mittlerweile angehäuft hat. Aus bekannten Gründen (Häuschen bauen) geht's leider nicht, das in geordneter Weise, sauber umzusetzen.

Deshalb als Anfang einfach mal zwei Schnappschüsse.
Das erste Bild zeigt den wesentlichen Teil meiner allerliebsten Sneaker. Ein paar lagern noch in Kisten, aber die wichtigsten hab' ich gleich "in Sicherheit" gebracht  Grinning-face

Das zweite Bild zeigt einen kleineren Teil (vielleicht so 20 Prozent) des Bestands von meiner Frau. Für mehr war erst mal kein Platz im Schuhschrank im Flur. Die Mädels müssen ihre Schuhe ja auch noch irgendwo reinstellen können -- bin schon gespannt wie das läuft, wenn die ins Teenie-Alter kommen  Face-with-tears-of-joy .

[Bild: 91976d1349401777.jpg]
[Bild: 266ec31349401770.jpg]

Sehr gerne kann ich von bestimmten Exemplaren detailliertere Bilder machen, wenn einer von Euch Interesse daran hat. Alle en detail abzulichten schaffe ich im Moment leider nicht.

Noch eine kurze Beschreibung, was Ihr auf den Bildern seht.
Bild 1, von links oben beginnend, zeilenweise nach unten:

a) schwarze Lackballerinas von Paul Green, vorne spitz, an den Seiten tiefe Einschnitte bis zum Fußgewölbe. Diese Form finde ich umwerfend sexy - auch als Pumps. Größe "3" bzw. 36.0. Die hab' ich auf eBay Kleinanzeigen von einer jungen Dame erworben, von der sich (dank ihres Namens) ein schöner Artikel auf Spiegel Online gefunden hat, wo sie wegen ihres Praktikums in einem deutschen Großunternehmen porträtiert wurde. Netter Zufall.

b) die, in einer Geschichte schon mal "verwerteten" Nike Cortez in silber/grau mit rotem Swoosh -- von einer hübschen (damals) Teenie-Asiatin abgekauft. Größe 35.5. Bei ihr hatte ich zum Glück nachgefragt, ob sie noch weitere Cortez hat -- und ja, sie hat mir noch ein zweites Paar (grau/blau/silber) vermacht, dass ich dann mal mit dem Rasermäher zerhäckselt habe.

c) weiß/rosa Puma Future Cat, ziemlich abgetragen -- von meiner (Ex-)Kollegin persönlich bekommen. Das war der geilste Fang ever. Aber die Geschichte hab' ich früher schon mal zum Besten gegeben. Gerne wieder wenn's Euch interessiert. Größe 36.0

d) Puma Speedcat in blau/weißem Wildleder. Diese Schuhe hab' ich einfach so mal gekauft -- die Tochter "Vanessa" einer Bekannten hatte die damals als 16-jährige Göre. Bei einem Besuch standen die, von meinem Platz gut sichtbar, an der Garderobe. Von diesem damals neuen Modell konnte ich gar nicht die Augen lassen. Größe 36.0

e) hellbraune Nike Cortez in samtig weichem Veloursleder. Dieses Modell hatte ich in der Vorstellung bereits beschrieben -- definitiv eines meiner Lieblingsmodelle. Größe 36.5

f) weiß/hellblaue Nike Cortez -- mein allerliebstes Modell. Find' ich einfach super schön. Dieses Paar ist ein "Sample", das ich von einer Nike-Mitarbeiterin erworben habe. Größe 38.0. Die Dame hat sich die Mühe gemacht und für die Schuhe einen richtigen "Lebenslauf" erstellt und dem Päckchen beigelegt.

g) schwarze Lacoste Orissa Leather Ballerinas -- das Lieblingspaar meiner Frau (und meins auch  Face-with-tears-of-joy ) -- mittlerweile völlig zerlatscht und für meinen Geschmack sündig geile Schläppchen. Von allen Schuhen hatte ich mit denen sicher schon den meisten Spaß. Größe 36.0

h) Nochmal die silbrig/grauen Nike Cortez. Falls ich mal unbändige Lust bekomme, solche zu vernichten, habe ich ein Zweitpärchen auf Lager, das dran glauben darf. Das Paar hatte ich von einer Dame abgekauft, die partout nicht versenden wollte ("nur Abholung"). Weil ich ihr ein Bild der älteren (und kleineren) Cortez, für die ich Ersatz will, geschickt habe, hatte sie ein Einsehen. Glück gehabt. Größe 36.5

i) Ein Vintage Modell von Reebok aus dem Jahr 1993. Mit denen hab' ich mich noch gar nicht beschäftigt, die sind ein Neukauf aus den letzten Wochen (Stichwort "Frustkauf") Größe 37.0. Die sind leider nicht ganz genau das Modell, aber ziemlich ähnlich zu "Kerstins" Nachfolgern der pink/violetten Street Waffle.

j) Nike City Waffle -- wie in der Vorstellung bereits beschrieben. Franzi van Almsick trug diese Sneaker auf einem Bild meiner Jugendzeitschrift. Wollte ich immer haben -- und hab's ebenfalls in den letzten Wochen geilerweise nochmal (hab's ja schon in 38.0) in 36.5 bekommen, was meinem Schatz perfekt passt  face-with-heart-eyes

k) Nike Street Waffle -- ebenfalls schon in der Vorstellung beschrieben. "Kerstins" Teenie-Sneaker aus meiner Schulzeit. Leider nicht ihre -- die hat ja damals ihr Bruder verbrannt. Größe 38.0

l) Adidas Vintage Sneaker -- Das Modell ist mir leider nicht bekannt. Solche Turnschuhe hatte meine Schwester in der 5. und 6. Klasse. Als ihre Turnis in den Keller gewandert sind, habe ich sie mir geschnappt (Schwestern sind was herrliches für heranwachsende Fetis  Face-with-tears-of-joy ) und vernichtet. Dieses Modell hier habe ich (mal wieder) unlängst auf eBay Kleinanzeigen gekauft. Größe 37.3

m) Nike Cortez in weiß/türkis -- ähnlich wie die weiß/hellblauen. Hübsche Dinger. Größe 38.5

n) Nike Cortez in silber/rosa -- solche Sneaker schnitt sich damals ein Mädel auf "crushgirls.de" vor laufender Kamera von den Füßen. Das war 'ne geile Show... Schade, dass es die nicht mehr gibt, die hatten zuckersüße Schühchen im Portfolio, von denen ich sicher sieben oder acht gekauft hatte. Am geilsten waren völlig zerlatschte Adidas Country in Größe 35 mit richtig fetten "Fat Laces". Die habe ich in einem dummen Moment leider mal zerschnitten; die hätte ich behalten sollen.

o) Nike Cortez in beige/braun -- die ersten Cortez meiner Frau. Sowas von fertig, die Dinger. Bei denen hat's mir seit jeher Spaß gemacht, sie rumzukicken und zu demütigen. Die sind auch schon viele Dutzend mal im Mülleimer gelandet, weil mich dieser Anblick irre scharf macht. Größe 36.5

p) Nike Cortez in weiß mit kleinem blauen Swoosh. Eigentlich nur ein Spontankauf, aber durch die Fat Laces und das ungewöhnlich weiche Leder sind das echte Leckerbissen. Größe 36.0. Das waren nach Artikelbeschreibung, Gebrauchsspuren und Geruch, die Freizeitschuhe einer kleinen Reiterin, die den Cortez entwachsen war. Diese Schuhe waren ein typischer Fall für eine Restauration. Sauber gemacht und wieder hergerichtet zieren sie nun ab und an mein Weibchen Smiling

q) Brooks Adrenaline GTS-5 in "navy/purple". Die Nachbarstochter "Lisa" trug dieses Modell (die hier hab' ich - nach einem Bild - exakt gleich hergerichtet) als Teenie. In der Zeit habe ich viel mit den Nachbarskindern gespielt und hatte sogar mal Gelegenheit, die Schuhe (an der Garderobe) näher zu begutachten. Leider hatten Lisas Schuhe bei einer Apfelernte ihren letzten Einsatz. Wie sie geendet sind, weiß ich nicht, aber in jenen Tagen roch es (tatsächlich) mal verdächtig nach verbranntem Gummi aus dem Nachbarschornstein. Größe 36.5

Hier zwei Schnappschüsse, die ich von den originalen Turnschuhen an Lisas Füßen machen konnte:
[Bild: a691f31366362221.jpg]
[Bild: b717971366362220.jpg]

r) & s) Paul Green Pumps in zartem Veloursleder. Das linke Pärchen sind klassische Pumps die ich nur gekauft habe, weil ich das Material so gerne anfasse und die in Größe 36.0 meiner Frau passen. Das rechte Paar sind Schnürpumps in Größe 38. Dieses Modell hatte meine Schwester zu ihrem ersten Tanzkurs. Als diese Teile im Keller gelandet sind habe ich sie mir selbstverständlich auch geschnappt und hatte vieeel Spaß damit. Irgendwann hat meine Mutter sie bei mir gefunden und ich (Trottel) hab' sie in der Panik (mit anderen Schuhen und Schuhresten) in den Müll geschmissen. Kurz habe ich überlegt, sie nochmal aus der Tonne zu retten und bin mit einer Schaufel voll Kehrricht zur Tonne. Leider hatte ich nicht den Mumm, sie wieder rauszuholen, aber noch 'ne Ladung Dreck draufzuwerfen war auch anregend. Und wenigstens habe ich live mitbekommen, wie die Müllabfuhr sie letztlich abgeholt hat.
Noch 'ne Anekdote zu diesen Schnürpumps: Eines Abends kam meine Schwester in strömendem Regen von ihrem Tanzkurs zurück. Ihre Schuhe waren pitschepatsche nass und sie hatte Schwierigkeiten, sie sich selbst auszuziehen. Sie bat darum mich, ihr zu helfen, was ich natürlich sehr gerne machte: So war das das erste Mal, dass ich einen Schuh auf den Schoß (ja, genau an die richtige Stelle  Face-with-tears-of-joy ) bekam und daran herumnesteln konnte. Das hab' ich natürlich ausgekostet und mich danach liebevoll um Schwesterchens Tanzschuhe gekümmert.

Ganz unten stehen die Adidas Sleek (36), ein weiteres Pärchen Nike Cortez (38.5) (das hier eigentlich nicht unbedingt reingehört) und total runtergelatschte Nike Huarache (36.5), die 'ne Mami gnadenhalber noch verschenkt hat, damit Töchterchens Lieblinge nicht direkt in den Müll müssen.

Als Nachtrag, noch ein bisschen Hintergrund zu den Schuhen auf Bild 2.

Ebenfalls wieder links oben begonnen und zeilenweise nach unten fortgesetzt.

a) Nicht mehr ganz auf dem Bild: Lacoste Orissa Leather in 37 — Ersatz für die Lieblingsballerinas

b) Minnetonka Mokassins — durch das weiche Wildleder ganz nette Schläppchen. Größe 36.0. Solche sah ich oft auf dem Campus an den Füßen von Asiatinnen, die sie mit blickdichter Strumpfhose zu kurzem Rock trugen - hübsch anzusehen.

c) Adidas SM II LS in schwarz mit Blumenprint. Größe 38 2/3, fällt aber aus wie 36.5

d) Nike Free V3 als ID-Version in weiß/türkis. Größe 36.5

e) Puma Speedcat in beige/weiß mit dem Stoffeinsatz. Dieses Modell finde ich von den Speedies mitunter am geilsten. Im Urlaub (Hütte am Arsch der Welt, aber mit offenem Kamin) hab’ ich meinem Schatz solche „Kätzchen“ von den Füßen direkt ins Feuer befördert. Man, war das ein geiler Abend. Größe 36.0

f) Puma Racecat in schwarz/weiß — sexy Silhouette. Abgetragen ein Traum. Größe 37.0

g) Puma Speedcat in hellbraun/weiß — das identische Paar (allerdings in 38 ) hat eine gute Freundin. Sie half mir, mit den Speedcats an den Füßen, schon beim Umbau. Ich wollte noch ein bisschen warten, bis sie ihre Schuhe etwas versaut hat, bevor ich sie danach frage — und dann kam diese dämlich Coronakrise. Na, der Garten steht noch an und ich bin mir sicher, dass ihre Speedies da wieder zum Einsatz kommen. Die hier im Bild sind in Größe 37.
Update: Vorgestern war die Freundin wieder zum Helfen bei mir -- und hatte wieder diese geilen Speedies an. Leider war ihr Mann auch immer in Hörweite, weshalb ich sie nicht direkt darauf ansprechen wollte. Aber die Gelegenheit wird schon noch kommen.

h) Halb verdeckt: Puma Speedcat in schwarzem Glattleder — wer auf nen guten Duft steht, wird mit den „Miezen“ bestens bedient. In keinem anderen Paar schwitzt mein Schatz so an den Füßen als in denen. Hat auch mal was für sich :-) Das hier ist übrigens Paar Numero zwei. Die Vorgänger sind (in einem anderen Urlaub) mal über die Klinge gesprungen. Da gibt’s noch ein Bild davon, wie mein Schatz die trägt und auf dem weißen Streifen schon (mit Edding geschrieben) draufsteht, dass sie bald geschlachtet werden ;-) Größe 37.

i) Nike Cortez in beige/bordeaux mit weißen Fat Laces. Ähnlich weiches Veloursleder wie die hellbraunen Lieblinge. Größe 36.5

j) Nike Cortez in grau/schwarz. Nix besonderes, aber ganz nett. Größe 36.5

k) Nike Outburst — die kennt Ihr schon von der Geschichte :-) Nach dem Putzen sahen die wieder so gut aus, dass ich sie meiner Frau angedreht hab’. Weil sie aber etwas zu groß sind, werden die sicher irgendwann mal „gehen dürfen“. Größe 38

l) Puma Speedcat in oliv, mit Stoffeinsatz. Ähnlich wie die beigen — ganz hübsch. Größe 37

m) Asics Onitsuka Tiger in weiß/grün/rot — Mir gefällt die schnittigere Variante besser, aber meine Frau trägt die ganz gern. Größe 37

n) Adidas EQT in schwarz — die Damenvariante des Männer bzw. Unisex-Schuhs. Sind halt gerade in Mode (gewesen). Größe 36 2/3

o) Nike Cortez in hellblau/weiß — hier hoffe ich ja noch sehr, dass die mal ähnlich abgelatscht aussehen, wie die beige/braunen :-) Größe 36.5

p) Niedrige Chucks in blau — nicht ganz so mein Fall, aber der Vollständigkeit halber…

q) Nike Cortez in weiß/blau/rot — Süße Dinger, die eine Dame bei Kleiderkreisel als ihre Teenieschuhe verkauft hat, denen sie lang entwachsen ist. Ich wollte die ursprünglich verschrotten, aber meiner Frau gefielen sie und die Cortez bekamen (einstweilen) Asyl in ihrem Schuhschrank. Größe 36.0

r) Adidas Country in weiß/rosa — die hab’ ich da reingeschmuggelt, weil mir das Modell und die Farbe ganz gut gefällt. Vermutlich werden die aber eher irgendwann gefetzt. Größe 36 2/3

s) Adidas SM II LS in weiß/pink — mittlerweile in recht abgelatschtem Zustand. Lang machen die’s wahrscheinlich nicht mehr ;-) Größe 39 1/3 fällt aber aus wie 37.5

t) Nike Free V5 ID — Die einen sagen „geile Schuhe“, die anderen „von denen kriegt man Augenkrebs“ — mir gefällt’s. Größe 36.5

u) Brooks Adrenaline GTS 4 — Das hätten eigentlich gleich die GTS 5 von „Lisa“ sein sollen - die gab’s aber nicht mehr. Lisas Mutter hatte solche GTS 4 - und die gefallen mir auch ganz gut, drum gab’s für den Alltag eben die. Größe 36.5

v) Nochmal Puma Speedcat in beige/weiß — von denen kann man gar nicht genug haben :-D Größe 37.0

w) Nochmal Lacoste Orissa Leather in schwarz — von denen darf’s ebenfalls ein bisschen mehr sein. Größe 37.0

x) Adidas SM II LS in weiß/rosa —da vielleicht die Story zu den SM IIs: Mir haben die eigentlich schon immer gefallen, aber ich dachte - warum auch immer - dass die meiner Frau nicht gefallen würden. Irgendwann kam ich mit nem Pärchen daher, da meinte sie „Wow, so flache Sneaker sind super“. Win-Win-Situation würd’ ich sagen :-) Größe 38 2/3 fällt aber aus wie 36.5

y) Adidas SM II LS in weiß/schwarz — der Klassiker. In 38 2/3, also quasi 36.5

z) Lacoste Orissa Leather in weiß — ein bisschen Kontrast zu den vielen schwarzen. Größe 37.0

aa) Adidas Country in weiß/blau — die Garten-/Allzweckschuhe meiner Frau. Göße 37 1/3

ab) Sneaker von Head in butterweichem Leder. Dieses Modell hatte oben erwähnte Freundin auch mal besessen und beim renovieren ihrer Wohnung leider (beim Streichen) versaut. Ich sah die Schuhe noch bei ihr im Keller stehen (und hatte kurz überlegt, sie einzustecken — hätt’ ich’s nur gemacht) — ein paar Tage später berichtet mir meine Frau süffisant, dass Kerstin die schwarzen Head Sneaker aufgefallen sind. Die würden noch so neu aussehen — sie hätte ihre jetzt in den Müll geschmissen. Buhuhuhu. Schade drum. Größe 36.0

ac) Adidas Yatra in rosa — eine Kollegin hat solche Schuhe und verdreht mir damit fast täglich den Kopf. Die mussten auch bei meinem Schatz ins Regal :-) Größe 36 2/3.

ad) Nike Cortez in grau/dunkelblau mit dunkelblauen Fat Laces — herrlich abgelatschte Sneaker, die meine Frau gerne trägt. Die Sohle hab’ ich bestimmt schon zehnmal geklebt, dass die kleinen Turnis bis zum bitteren Ende von ihr zerlatscht werden. Größe 36.5

ae) Nike Cortez in weiß/hellblau — auch hier die Sohlenproblematik, weshalb die nicht soo häufig getragen sind. Größe 36.5

af) Puma Impulse Cat — auf Bildern sehen die immer so gut aus. Am Fuß gefallen sie mir nicht so wahnsinnig gut. Na ja. Wieder was zum Fetzen ;-) Größe 37

ag) Adidas Country in beige/braun — die waren als Ersatz für die beige/braunen Cortez gedacht. kamen aber bisher kaum zum Einsatz. Muss ich mal forcieren. Größe 37 1/3

ah) Nike Cortez in weiß/silber/schwarz mit schwarzen Fat Laces — Echte Sahnestücke, genauso zerlatscht wie die grau/dunkelblauen. Nutz ich gern zum Spielen die Dinger. Größe 36.5

ai) Adidas SM II LS in schwarz/weiß — siehe oben. Größe 38 2/3

aj) Adidas SM II LS in weiß/schwarz — siehe oben. Größe 38 2/3

Einen Schuhschrank habe ich ja glatt vergessen  Winking-face
Wenn sich der kleine IvyMike ein Häuschen ganz nach seinem Geschmack einrichtet, darf ein Ofen natürlich nicht fehlen.
Noch ist das gute Stück zwar nicht an den Kamin angeschlossen und durch die Lage, mitten in der Stadt, werden da auch nicht viele Turnis in Rauch aufgehen, aber das ein oder andere Söckchen bestimmt. Und vielleicht werde ich notgedrungen ein Freund der feineren, Vollleder Schuhe. Die brennen ja schließlich wesentlich geruchsärmer.

Als "Appetitanreger" zwischendurch tut's aber auch die bloße Androhung, ein niedliches Pärchen zu verbrennen.
Da war mein Schatz schon mal so lieb und hat ihre alten Sneaker reingesteckt.
[Bild: 355eef1349406852.jpg]


Nun kommt noch nachträglich ein Abschnitt, der eine Mischung aus "Ich-stelle-mich-vor" und "Sammlung" ist.
Ich habe mich entschieden, ihn hier unter "Sammlung" zu veröffentlichen, weil es sich schließlich auf real vorhandene Schuhe bezieht, zu denen ich eben eine besondere Beziehung habe.

Den Anfang machen die ersten Schuhe, mit denen ich meinen Fetisch ausgelebt habe: Ein Paar Puma Turnschuhe von Anfang der 90er Jahre.

Wie ich bereits geschrieben habe, war die erste Fetisch-Situation, an die ich mich erinnern kann, als meine Schläppchen in den Müll sollten. Es waren weiße Gymnastikschläppchen aus Leder, die ich damals im Kindergarten als Hausschuhe trug. Damals war ich circa vier oder fünf Jahre alt. In den darauffolgenden Jahren hatte ich zwar das ein oder andere Erlebnis, an die ich mich aber nur noch sehr vage erinnern kann. 

Das erste mal, dass ich meinen Fetisch wirklich ausgelebt habe, muss mit rund zehn Jahren gewesen sein. Damals zwar nicht so wie heute, aber es hat mich in bestimmter Weise bereits erregt, mit Schuhen Unanständiges zu machen oder sie zu beschädigen und schlussendlich zu zerstören. Möglicherweise hat mich die Art, wie ich an die Schuhe gelangt bin, mehr geprägt, als mir bisher bewusst war thinking

Doch nun zu den Schuhen:
Für den Sportunterricht hatte ich die unten abgebildeten Puma Turnschuhe. Als sie mir zu klein werden drohten, dienten sie - wie üblich - zum Spielen im Garten und allen anderen Gelegenheiten, wo Schuhe schmutzig werden könnten -- um die alten Turnschuhe wäre es schließlich nicht mehr schade.

Ihren letzten Einsatz hatten sie im Spätsommer / Herbst bei der Pflaumenernte. Ich weiß noch genau, wie es hieß, ich könnte sie heute noch ein letztes Mal anziehen. Für die Fahrt zur Obstwiese und zurück hatte ich ein Paar saubere Schuhe zum Wechseln dabei. So war es tatsächlich gleichgültig, ob meine alten Turnschuhe schmutzig werden oder nicht. Während der Ernte bin ich sogar ein paar Mal absichtlich in überreife, am Boden liegende Pflaumen getreten um die erlaubte Verschmutzung etwas auszukosten.

Mir die Schuhe in irgendeiner Form zu sichern hatte ich nicht geplant und ehrlich gesagt hatte ich auch überhaupt gar nicht daran gedacht. So ausgeprägt war mein Fetisch vor diesem Tag offensichtlich nicht. Nun kam es aber, dass ich am Abend in den Keller hinunterging. Dort stand eine Obstkiste am Ende der Kellertreppe -- und darin standen meine alten Turnschuhe. Meine Eltern hatten es wohl versäumt, sie auf dem Weg vom Auto zum Haus bereits in den Müll zu werfen. So standen sie nun da und warteten darauf, dass sie jemand zur Mülltonne trägt. Bei dem Anblick hatte ich kurz einen Kloß im Hals. Meine Schuhe, bereitgestellt zum Wegschmeißen. Ich weiß nicht mehr, ob und wie lange ich gezögert hatte, aber zum Glück fasste ich mir ein Herz, nahm die Schuhe und eilte in mein Zimmer.

Tja, und in den darauffolgenden Wochen entdeckte ich meinen Spaß daran, Schuhe zu missbrauchen und zu zerstören.
Unlängst habe ich genau dieses Modell wieder gefunden -- und musste es natürlich kaufen  -- und diesmal wird nix zerstört  Face-with-tongue

[Bild: 4433ef1367659062.jpg]

[Bild: c35ea71367659068.jpg]
Zitieren
#2
Danke für die tollen und ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Schuhe.
Da sind wirklich einige klasse Schuhe dabei, die mir sehr gut gefallen.

Nicht übel, immer über eine solche Auswahl zu verfügen. Grinning-face
Zitieren
#3
Schöne Bilder, tolle Sammlung, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Besonders die Speedcat gefallen mir, sind schon von je her meine persönlichen Favoriten bzw. generell Puma, also auch Racecat etc. 
Kannst dich schon glücklich schätzen über diese Schuhschränke
Zitieren
#4
In diesem Beitrag versuche ich mal meine positiven "Einkaufserlebnisse" zu sammeln.
Man trifft ja doch ab und an aufgeschlossene Mädels, die einem einen Gefallen tun.

Für's Erste ein Pärchen Air Max BW, das die Verkäuferin freundlicherweise in den Müll geworfen hat:

[Bild: 8b17951355657861.jpg]

Ihre Adidas Hi-Tops warf sie gleich in die Restmülltonne...
[Bild: e31be91355672568.jpg]
...und ihre Adidas Superstar landeten in der Gerümpelecke im Keller.
Soll sie doch einer beim Aufräumen mit dem Besen zusammenschieben und ihr Schicksal besiegeln Twisted

[Bild: 2e1f861355672571.jpg]
Zitieren
#5
Klasse Bilder, Schuhe im Müll haben immer was für sich... Aber auch die Superstars in der Ecke sehen gut aus. Grinning-face
Zitieren
#6
Kennt Ihr diese süßen Cheerleading-Schuhe, die den Nike Cortez ganz ähnlich sehen?
Nike Stamina -- ein Blick ins Wörterbuch verrät: Stamina: [dt.] Lebenskraft, Vitalität, Stehvermögen

Was bei den Sportlern gut ankommt, ist auch für meinereiner nicht verkehrt  Face-with-tongue
Diese hübschen Exemplare (Nikes) hat ein ebenfalls hübsches Exemplar (Mädel) zum symbolischen Preis angeboten:
[Bild: 6584471356149347.jpg]

Zum Glück war sie sehr offenherzig und hat mir, unter anderem, folgendes Bild geschickt:
[Bild: 19f8201356149350.jpg]

Fazit: Immer schön sauber bleiben (keine unanständigen Fragen/Wünsche) und vielleicht ein paar Euro drauflegen, dann kommt man leicht auf seine Kosten  Grinning-face
Zitieren
#7
Cheearleading Schuhe allgemein finde ich klasse, dieses Modell von Nike kannte ich noch nicht, die sehen aber auch super aus.
Die Extra Bilder machen die Schuhe direkt noch besser. Grinning-face
Zitieren
#8
(15.07.2020,21:27)IvyMike schrieb: l) Adidas Vintage Sneaker -- Das Modell ist mir leider nicht bekannt. Solche Turnschuhe hatte meine Schwester in der 5. und 6. Klasse. Als ihre Turnis in den Keller gewandert sind, habe ich sie mir geschnappt (Schwestern sind was herrliches für heranwachsende Fetis  Face-with-tears-of-joy ) und vernichtet. Dieses Modell hier habe ich (mal wieder) unlängst auf eBay Kleinanzeigen gekauft. Größe 37.3
Ich muss leider ohne Geschwister auskommen. Kannst Du etwas mehr zu dem Thema berichten?

Hat sie bzw. Eure Eltern nicht gemerkt, dass Du ein "spezielles" Interesse an Ihren Turnschuhe hattest?
Zitieren
#9
Hallo ChucksFan,

da kann ich gerne ein paar Takte dazu sagen  Winking-face

Zuerst: Wie schon angedeutet, war in meinen jungen Jahren meine Schwester die Beschaffungsquelle Nr. 1, was Schuhe anbelangt.
Sie ist nur unwesentlich älter als ich; teilweise habe ich Turnschuhe von ihr "geerbt", weshalb es per se nicht aus der Welt war, dass ich Schuhe von ihr benutzte. Mädchenschuhe oder sonstiges Unpassendes natürlich nicht, die musste ich schon "verschwinden lassen".

Schuhe hatten mich schon immer interessiert (seit ich vier oder fünf Jahre alt war - das ist mein frühestes Erlebnis), an bestimmte Exemplare meiner Schwester kann ich mich aber erst wieder erinnern, wo ich zehn/elf war.

Die ersten, die ich intensiver angeschaut und benutzt habe, waren gewöhnliche Turnschläppchen, wie Mädchen sie im Sportunterricht tragen. Oben Synthetikmaterial mit Gummizug und unten geriffelte Gummisohle. Als sie für eine Zeit ausschließlich feste Turnschuhe (eben die oben genannten Adidas) trug, hab' ich die Schläppchen an mich genommen und verwertet. Leider hat meine Mutter sie bei mir gefunden und weggeschmissen (ich hatte - lach' nicht - mit Phosphorsäure Löcher reingeätzt -- ja, ja, damals schon experimentierfreudig).

Die Adidas Turnschuhe, ähnliche Puma Turnschuhe (typische 90er-Joggingschuhe) und Converse Turnschuhe ("richtige" Turnschuhe, keine Chucks) sind nach und nach bei mir gelandet. Ich glaub' sogar, dass ich die alle "geerbt" habe bzw. sie schlichtweg an mich genommen habe - da ich sie hätte tragen können, war das kein Problem.
An der Stelle: Weder meine Schwester, noch meine Eltern haben sich je für Schuhe interessiert. Das waren Gebrauchsgüter, nix anderes. Von daher hatte ich stets leichtes Spiel.

In einer Phase meines Fetischs habe ich mich über die Schuhe hergemacht, die sie im regelmäßigen Einsatz hatte.
Mit Wehmut erinnere ich mich an butterweiche, flache Schnürballerinas aus feinem Nubuk-Leder. Die hatte ich später auch an mich genommen und zerstückelt.
Während meine Schwester sie noch trug, habe ich mit dem Doseröffner eines Taschenmessers die Innenseite aufgerissen. Eigentlich hätte das mega auffallen müssen, tat's aber wohl nicht.

Ein Paar aus dem Tragebestand hatte ich sogar tatsächlich "im Schuhregal" zerstört: Ein flaches, leichtes Paar Stoffschühchen in weiß, mit goldenen Verzierungen. Diese femininen Dinger haben mich total angemacht. Mit einem großen Taschenmesser habe ich die Sohlen durchstochen und sie überhaupt so gequält, dass ich (versehentlich) die Zunge abgerissen habe. Mit ein paar Stichen hab' ich's sehr notdürftig wieder geflickt. Beim nächsten Mal anziehen hatte meine Schwester natürlich die Zunge in der Hand - was auf die mindere Qualität der Schuhe geschoben wurde (während ich mir eins ins Fäustchen gelacht habe). Leider sind die "Schläppchen" auf mir unbekannte Weise verschwunden, sonst hätte ich mir die danach gesichert.

Zur gleichen Zeit hatte meine Schwester ein ähnliches Paar Stoffschuhe in lila, die mir wegen der dickeren Sohle aber nicht so sehr gefallen haben. In den letzten Tagen der Schuhe wurden die mal nass und dreckig und standen deshalb zum Trocknen im Heizraum, wo auch Trockner und Waschmaschine standen. Ich half meiner Mutter mit der Wäsche -- da sah sie die Schuhe meiner Schwester stehen und sagte zu mir: "Die zieht sie doch auch nicht mehr an. Frag' sie bitte, ob die jetzt in den Müll können." Das tat ich, mit pochendem Herz und 'nem Harten in der Hose -- ein Mädel fragen, ob man ihre Schuhe in den Müll schmeißen soll - so was Geiles  face-with-heart-eyes

Zwischendrin hab' ich mal ihre Birkenstock-Schlappen aus der Tonne gefischt, die sie ewig als Hausschuhe trug.
Schwarze Lack-Birkis mit türkisen und rosa Schnallen.

Birkis waren dann auch die letzten Schuhe, die ich von ihr hatte.
Es war ein Sondermodell, das ich seither nicht mehr gesehen habe.
Die Riemen nicht aus dem billigen Birkoflor, sondern aus echtem Leder.
Die hat sie ausgiebig getragen, aber -- zu meinem Glück -- nicht mit in ihr Auslandssemester genommen.
Also sind die Birkis kurzerhand bei mir gelandet und durften nicht mehr allzu lange leben  Winking-face

Was sie damals leider, leider mitgenommen hatte, waren ihre roten Adidas Spezial.
Die hätte ich total gerne gehabt, aber die haben keinen Rückflug mehr bekommen.

Zum Schluss noch ihre Tanzschuhe:
Meine Schwester machte mit großer Begeisterung Tanzkurse, wofür sie zuerst ihre Konfirmationsschuhe (die Paul Green Schnürpumps) zerschliss und anschließend ein Paar Peter Kaiser Pumps. Beide Paare habe ich mir gesichert - die Paul Green sind ja leider aufgefallen und ich Trottel hab' sie in den Müll geschmissen. Die Peter Kaiser habe ich lange "bespielt" und schlussendlich komplett auseinandergenommen.

Grüße, IvyMike.
Zitieren
#10
Danke für diese Einblicke thumb-up

(16.11.2020,20:22)IvyMike schrieb: Zuerst: Wie schon angedeutet, war in meinen jungen Jahren meine Schwester die Beschaffungsquelle Nr. 1, was Schuhe anbelangt.
Sie ist nur unwesentlich älter als ich; teilweise habe ich Turnschuhe von ihr "geerbt", weshalb es per se nicht aus der Welt war, dass ich Schuhe von ihr benutzte. Mädchenschuhe oder sonstiges Unpassendes natürlich nicht, die musste ich schon "verschwinden lassen".
[...]
Die Adidas Turnschuhe, ähnliche Puma Turnschuhe (typische 90er-Joggingschuhe) und Converse Turnschuhe ("richtige" Turnschuhe, keine Chucks) sind nach und nach bei mir gelandet. Ich glaub' sogar, dass ich die alle "geerbt" habe bzw. sie schlichtweg an mich genommen habe - da ich sie hätte tragen können, war das kein Problem.
An der Stelle: Weder meine Schwester, noch meine Eltern haben sich je für Schuhe interessiert. Das waren Gebrauchsgüter, nix anderes. Von daher hatte ich stets leichtes Spiel.
Genial. Von so einer Quelle kann man sonst nur träumen!

(16.11.2020,20:22)IvyMike schrieb: In einer Phase meines Fetischs habe ich mich über die Schuhe hergemacht, die sie im regelmäßigen Einsatz hatte.
Schuhe zu "bearbeiten" von denen man weiß, dass sie noch weiter getragen werden, ist natürlich ein ganz besonderer Kick face-flushing

(16.11.2020,20:22)IvyMike schrieb: Zur gleichen Zeit hatte meine Schwester ein ähnliches Paar Stoffschuhe in lila, die mir wegen der dickeren Sohle aber nicht so sehr gefallen haben. In den letzten Tagen der Schuhe wurden die mal nass und dreckig und standen deshalb zum Trocknen im Heizraum, wo auch Trockner und Waschmaschine standen. Ich half meiner Mutter mit der Wäsche -- da sah sie die Schuhe meiner Schwester stehen und sagte zu mir: "Die zieht sie doch auch nicht mehr an. Frag' sie bitte, ob die jetzt in den Müll können." Das tat ich, mit pochendem Herz und 'nem Harten in der Hose -- ein Mädel fragen, ob man ihre Schuhe in den Müll schmeißen soll - so was Geiles face-with-heart-eyes
Das kann ich mir vorstellen! Wie ging es denn weiter? Was hat sie gesagt?

(16.11.2020,20:22)IvyMike schrieb: Zwischendrin hab' ich mal ihre Birkenstock-Schlappen aus der Tonne gefischt, die sie ewig als Hausschuhe trug.
Die hat sie ausgiebig getragen, aber -- zu meinem Glück -- nicht mit in ihr Auslandssemester genommen.
Nice. Normalerweise sind Birkenstock nicht so mein Ding, aber es ist so ein Art von Schuhen, die von Mädels gerne bis zum bitteren Ende getragen werden, vor allem wenn sie vor allem als "Hausschuhe" benutzt werden. Wenn sie richtg intensiv getragen wurden, so dass die Innensohlen vom viele Tragen schon richtig dunkel geworden ist und das Korkmaterial an der Ferse sich aufzulösen beginnt, das hat dann schon was!

(16.11.2020,20:22)IvyMike schrieb: Birkis waren dann auch die letzten Schuhe, die ich von ihr hatte.
Schade, aber ich kann mir denken, dass es später nicht mehr möglich war, da ran zu kommen, obwohl es sicher das ein oder andere "interessante" Examplar gegeben hätte Face-with-tongue
Zitieren
#11
(16.11.2020,23:57)ChucksFan schrieb: Das kann ich mir vorstellen! Wie ging es denn weiter? Was hat sie gesagt?


Puh, da fragst Du mich gerade zu viel.
Das muss zwangsläufig unspektakulär geendet sein, sonst wär's mir noch halbwegs präsent.
Ich glaube, sie wollte die Schuhe dann doch noch behalten.
Da es eh nicht meine Favorites waren, hab' ich auch nicht so viel damit angefangen.

(16.11.2020,23:57)ChucksFan schrieb:
Nice. Normalerweise sind Birkenstock nicht so mein Ding, aber es ist so ein Art von Schuhen, die von Mädels gerne bis zum bitteren Ende getragen werden, vor allem wenn sie vor allem als "Hausschuhe" benutzt werden. Wenn sie richtig intensiv getragen wurden, so dass die Innensohlen vom viele Tragen schon richtig dunkel geworden ist und das Korkmaterial an der Ferse sich aufzulösen beginnt, das hat dann  schon was!


Da bin ich voll Deiner Meinung!
Normalerweise bin ich kein Birkenstock-Fan, aber zerlatschte Echtleder-Schläppchen sind durchaus reizvoll :-)

(16.11.2020,23:57)ChucksFan schrieb:
Schade, aber ich kann mir denken, dass es später nicht mehr möglich war, da ran zu kommen, obwohl es sicher das ein oder andere "interessante" Examplar gegeben hätte Face-with-tongue

Das kann ich witzigerweise nicht mehr beurteilen.
In der Zeit hing ich mit meinen Augen viel mehr an den Schuhen meiner Klassenkameradinnen, meine Schwester geriet da voll aus dem Fokus.
Ich kann mich erst wieder an ihre Laufschuhe "Brooks Adrenaline" erinnern, die waren nicht ganz schlecht.

Vielleicht eine kleine Anekdote:
Für einen Sketch hab' ich mich mal in Frauenkleider geworfen und mich da von meiner Schwester (die groß gewachsen ist) ausstaffieren lassen; sogar in ein Pärchen Pumps hab' ich mich dafür reingezwängt -- was mich wenig Überwindung gekostet hat  Face-with-tears-of-joy

Grüße, IvyMike.
Zitieren
#12
(19.11.2020,19:05)IvyMike schrieb: In der Zeit hing ich mit meinen Augen viel mehr an den Schuhen meiner Klassenkameradinnen, meine Schwester geriet da voll aus dem Fokus.
Ich kann mich erst wieder an ihre Laufschuhe "Brooks Adrenaline" erinnern, die waren nicht ganz schlecht.
Kann ich nachvollziehen. Als Einzelkind waren es zuerst die Schuhe von Klassenkameradinnen, die meine Aufmerksamkeit erregten.

Eine der ersten Gegebenheiten, an die ich mich gut erinnern kann, waren blaue Converse Chucks, die eine Klassenkameradin zum Sportunterricht trug. Sie fielen mir auf, weil solche Schuhe zu der Zeit irgendwie nicht so verbreitet waren. Ich könnte mich jedenfalls nicht erinnern, dass andere Mädels in meiner Klasse zu der Zeit Chucks trugen (das kam erst später wieder in Mode), zumal als "Turnshuhe" im Sportunterricht. Jedenfalls sahen sie zu dem Zeitpunkt ganz frisch aus und sie hat sie wohl als neue Hallen-Turnshuhe benutzt. Ich schätze das ging so ca. ein Schuljahr. Danach hat sie  andere Schuhe zum Sport-Unterricht gehabt und die Chucks waren längere Zeit aus meinem Blickfeld "verschwunden". Dann aber, eines Tages, trug sie plötzlich die Chucks als "normale" Straßenschuhe in der Schule. Jedenfalls denke ich, dass es noch die selben Schuhe waren, die inzwischen umgewidmet worden waren. Schon das allein war interessant. Vor allem aber waren die Chucks, die sie ja längere Zeit nicht mehr zur Schule angehabt hatte, inzwischen so richtig fertig! Und damit meine ich, sie hatten zum Teil richtige Löcher im Stoff durch die man, ihre Socken erkennen konnte. So etwas hatte ich bis dahin noch nie gesehen, jedenfalls nicht bewusst. Ich war davon unheimlich fasziniert und erregt. Allerdings, sie hat diese hammer Chucks dann nur noch ein paar Mal zur Schule angehabt und dann nie wieder. Ob sie die noch in der Freizeit genutzt hat, oder ob die gleich in den Chucks-Himmel gewandert sind, weiß ich leider nicht.

(Danach trug sie fast ausschließlich ein Paar Adidas-Sneaker, wobei ich aber nicht weiß wie das Modell heißt. Die hat sie, soweit ich mich erinnere, dann aber runtergelatscht bis zum Ende unserer Schulzeit)

(19.11.2020,19:05)IvyMike schrieb: Für einen Sketch hab' ich mich mal in Frauenkleider geworfen und mich da von meiner Schwester (die groß gewachsen ist) ausstaffieren lassen; sogar in ein Pärchen Pumps hab' ich mich dafür reingezwängt -- was mich wenig Überwindung gekostet hat  Face-with-tears-of-joy
angel
Zitieren
#13
ich bin so neidisch Crying Face
Zitieren
#14
Hallo zusammen!

@Sandalenfan: 
Die richtigen Quellen um sich rum zu haben, ist natürlich Glückssache.
Aber glaub' mir: Als anfangs schüchterner Kerl, mit rein männerdominiertem Hobby und Beruf, war's auch nicht immer einfach.
Seit ich selbst unverkrampfter an das Thema rangehe, tun sich mehr Chancen auf, als ich je gehofft hatte.
Das Einzige, worauf Du neidisch sein darfst, ist meine seeeehr liberale Frau.
Sie hat zwar selbst null Empfindung für Schuhe, gönnt mir aber quasi jeden Spaß.
Der Rest ist eine Frage von eBay Kleinanzeigen und Vinted  Face-with-tears-of-joy

Und, um hier den Bogen zu schlagen:
Schuhe sind für uns was Geiles -- für andere sind's eben Gebrauchsgegenstände und nix anderes.
Das wusste ich eigentlich schon von meiner Schwester, aber wenn man locker rangeht, kriegt man Schuhe auch von anderen Mädels...

@ChucksFan:
Wo wir bei den Chucks wären  Grinning-face
Die sehen in abgetragen, dreckig und löchrig ja erst so richtig geil aus.
Wenn man dann den Prozess mit verfolgen durfte (Schulkameradin, Freundin oder Kollegin), ist das das Salz in der Suppe.

Meine gleichaltrige Kollegin, zu der ich ein fast freundschaftliches Verhältnis pflege, trug irgendwann mal normalhohe, graue Chucks.
So weit, so uninteressant für mich, da Chucks nicht mein Beuteschema sind.
Nun nahmen die mit der Zeit aber eine gewisse Patina an und ich fand Gefallen an ihnen (zumal die Kollegin eine wirklich Nette ist).
Eines schönen Tages blieben die Chucks über Nacht im Büro stehen, weil die Kollegin sie - wie geil! - als Arbeitsschuhe für die Werkshalle degradiert hat.
Natürlich hab' ich mal Überstunden gemacht, nur zu dem Zweck, meine Finger an die Teile zu kriegen.
Dadurch wurde ich immer noch kein Chucksfan (bitte entschuldige den billigen Wortwitz), aber ich wollte die Dinger haben.
Klauen wäre kein Problem gewesen; niemand hätte mich je verdächtigt, da bin ich felsenfest davon überzeugt -- das wollte ich dem Mädel aber nicht antun, das macht man einfach nicht.
An einem schönen Tag trug die Dame neue Chucks als normale Straßenschuhe.
Auf dem Weg zur Kantine sprach ich sie an, dass sie ja neue Chucks hätte.
Ich weiß nicht mehr, was wir weiter darüber gesprochen hatten, denn ich hatte einen Plan!
Den gleichen, simplen Plan, wie bei der Kollegin mit den Puma Future Cats zuvor:
Die alten Schuhen sollten als Gutschein für einen Geburtstag herhalten, wo die Beschenkte neue Schuhe (eben als Gutschein) kriegen sollte.
Mit diesem plausiblen Grund fragte ich sie nach der Mittagspause, ob ich ihre alten Chucks haben könnte, weil sie ja jetzt neue hätte.
Sie fand das überhaupt nicht merkwürdig, war eher unsicher, weil ihre Schuhe ja schon so verratzt sind.
Ich sagte, das sei kein Problem, die könnte ich ja zur Not in die Waschmaschine schmeißen.
Am nächsten Tag brachte sie mir ihre Chucks in einer Tüte vorbei und entschuldigte sich nochmal vielmals für den schlechten Zustand.
Ich dacht' mir nur: Läuft  Face-with-tongue


Kurzum: Plausiblen Grund einfallen lassen (und die Sache mit dem Gutschein -- die übrigens nicht von mir ist -- zog bisher immer), zur Not kleinen Obulus dafür geben und geile Schläppchen einkassieren. So einfach geht das. Glaubt's mir.
Zitieren
#15
(23.11.2020,19:11)IvyMike schrieb: Die sehen in abgetragen, dreckig und löchrig ja erst so richtig geil aus.

Wenn man dann den Prozess mit verfolgen durfte (Schulkameradin, Freundin oder Kollegin), ist das das Salz in der Suppe.
Auf jeden Fall!

Leider gibt es nicht so viele Mädels, die ihre Chucks wirklich bis zum "besten" Zustand noch zur Schule oder Arbeit tragen - oder überhaupt. Zum Glück gibt es auch immer mal wieder Ausnahmen. Aber selbst dann muss man immer befürchten, dass eines Tages der "Schock" kommt und sie plötzlich mit neuen Sneakers rum läuft und man die geilen Teile wohl nie wieder zu sehen bekommt.

(23.11.2020,19:11)IvyMike schrieb: Meine gleichaltrige Kollegin, zu der ich ein fast freundschaftliches Verhältnis pflege, trug irgendwann mal normalhohe, graue Chucks.
So weit, so uninteressant für mich, da Chucks nicht mein Beuteschema sind.
Nun nahmen die mit der Zeit aber eine gewisse Patina an und ich fand Gefallen an ihnen (zumal die Kollegin eine wirklich Nette ist).
Eines schönen Tages blieben die Chucks über Nacht im Büro stehen, weil die Kollegin sie - wie geil! - als Arbeitsschuhe für die Werkshalle degradiert hat.
Natürlich hab' ich mal Überstunden gemacht, nur zu dem Zweck, meine Finger an die Teile zu kriegen.
Wahnsinn! Die Chucks einer Kollegin überhaupt in die Finger zu kriegen ist schon ein Traum. Aber zu wissen, dass sie danach noch weiter getragen wurden, ist natürlich das i-Tüpfelchen face-with-heart-eyes

(23.11.2020,19:11)IvyMike schrieb: Dadurch wurde ich immer noch kein Chucksfan (bitte entschuldige den billigen Wortwitz), aber ich wollte die Dinger haben.
Face-with-tongue

(23.11.2020,19:11)IvyMike schrieb: Klauen wäre kein Problem gewesen; niemand hätte mich je verdächtigt, da bin ich felsenfest davon überzeugt -- das wollte ich dem Mädel aber nicht antun, das macht man einfach nicht.
Da muss ich Dir zustimmen!

(23.11.2020,19:11)IvyMike schrieb: An einem schönen Tag trug die Dame neue Chucks als normale Straßenschuhe.
Auf dem Weg zur Kantine sprach ich sie an, dass sie ja neue Chucks hätte.
Ich weiß nicht mehr, was wir weiter darüber gesprochen hatten, denn ich hatte einen Plan!
Den gleichen, simplen Plan, wie bei der Kollegin mit den Puma Future Cats zuvor:
Die alten Schuhen sollten als Gutschein für einen Geburtstag herhalten, wo die Beschenkte neue Schuhe (eben als Gutschein) kriegen sollte.
Mit diesem plausiblen Grund fragte ich sie nach der Mittagspause, ob ich ihre alten Chucks haben könnte, weil sie ja jetzt neue hätte.
Sie fand das überhaupt nicht merkwürdig, war eher unsicher, weil ihre Schuhe ja schon so verratzt sind.
Ich sagte, das sei kein Problem, die könnte ich ja zur Not in die Waschmaschine schmeißen.
Am nächsten Tag brachte sie mir ihre Chucks in einer Tüte vorbei und entschuldigte sich nochmal vielmals für den schlechten Zustand.
Ich dacht' mir nur: Läuft Face-with-tongue

Die Szene, wie sie die fertigen Chucks nichtsahnend (oder vielleich doch?) übergibt, und man selbst vor Vorfreude platzt, stelle ich mir absolut genial vor face-flushing
Hast Du die Teile eigentlich dokumentiert?
Zitieren
#16
(24.11.2020,18:56)ChucksFan schrieb: Die Szene, wie sie die fertigen Chucks nichtsahnend (oder vielleich doch?) übergibt, und man selbst vor Vorfreude platzt, stelle ich mir absolut genial vor face-flushing
Hast Du die Teile eigentlich dokumentiert?

Ein bisschen nervös war ich, das muss ich zugeben.
Allerdings hatte ich damit vorher ja schon Erfahrung gesammelt und konnte wenigstens nach außen sicher wirken.
Sie hat sich vermutlich nichts dabei gedacht, dafür bin ich sonst viel zu normal.
(Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon Frau und Kinder; da ist man als Mann per se schon mal ziemlich unverdächtig)
Die Kollegin, von der ich die Puma Future Cats habe, die hat sich möglicherweise schon ihren Teil gedacht.
Einen Strick hat aber auch die mir nicht draus gedreht.

Dokumentiert habe ich sie bislang nicht.
Kann ich aber problemlos nachholen -- Treterchen mit SO einer Geschichte haben bei mir nichts zu befürchten.
Im Moment liegen sie in einer Kiste auf dem Dachboden, die etwas zugestellt ist.
Ich schau' mal die Tage, ob ich geschickt hinkomme, dann stell' ich Bilder ein.

Aber wenn wir schon bei den Chucks sind:
Es gibt noch ein weiteres Pärchen in meinem Bestand, das ich der Trägerin abgequatscht habe.
Flache, weiße Chucks, die die (durchaus ansehnliche, ca. 25 Jahre alte) Reinigungskraft trug, die in meinem Bürotrakt geputzt hat.
Ich wusste, dass sie ihre Chucks in der Besenkammer stehen ließ und schaute regelmäßig nach.
Als sie eines Tages neue Schuhe trug, hab' ich sie direkt drauf angesprochen, ob ich ihre Chucks haben könnte.
Sie hat's zwar nicht ganz nachvollziehen können, was ich mit ihren Schuhen will, hat sie mir aber geschenkt.

Die weißen Chucks hab' ich natürlich auch noch  Winking-face
[-] The following 1 user says Thank You to IvyMike for this post:
  • ChucksFan (24-11-20202020)
Zitieren
#17
(21.11.2020,04:46)ChucksFan schrieb: Eine der ersten Gegebenheiten, an die ich mich gut erinnern kann, waren blaue Converse Chucks, die eine Klassenkameradin zum Sportunterricht trug. Sie fielen mir auf, weil solche Schuhe zu der Zeit irgendwie nicht so verbreitet waren. Ich könnte mich jedenfalls nicht erinnern, dass andere Mädels in meiner Klasse zu der Zeit Chucks trugen (das kam erst später wieder in Mode), zumal als "Turnshuhe" im Sportunterricht. Jedenfalls sahen sie zu dem Zeitpunkt ganz frisch aus und sie hat sie wohl als neue Hallen-Turnshuhe benutzt. Ich schätze das ging so ca. ein Schuljahr. Danach hat sie  andere Schuhe zum Sport-Unterricht gehabt und die Chucks waren längere Zeit aus meinem Blickfeld "verschwunden". Dann aber, eines Tages, trug sie plötzlich die Chucks als "normale" Straßenschuhe in der Schule. Jedenfalls denke ich, dass es noch die selben Schuhe waren, die inzwischen umgewidmet worden waren. Schon das allein war interessant. Vor allem aber waren die Chucks, die sie ja längere Zeit nicht mehr zur Schule angehabt hatte, inzwischen so richtig fertig! Und damit meine ich, sie hatten zum Teil richtige Löcher im Stoff durch die man, ihre Socken erkennen konnte. So etwas hatte ich bis dahin noch nie gesehen, jedenfalls nicht bewusst. Ich war davon unheimlich fasziniert und erregt. Allerdings, sie hat diese hammer Chucks dann nur noch ein paar Mal zur Schule angehabt und dann nie wieder. Ob sie die noch in der Freizeit genutzt hat, oder ob die gleich in den Chucks-Himmel gewandert sind, weiß ich leider nicht.
Noch als kleiner Nachtrag, ihre Chucks, die sie wie gesagt ein paar Mal zur Schule trug, sahen zuletzt in etwa so aus, aber halt eben in blau:
[Bild: 3333.jpg] [Bild: 3332.jpg]

Eine weitere "einprägsame" Gegebenhei, allerdings deutlich später, war eine andere Klassenkameradin, die eines Tages anfing weinrote hohe Chucks zu tragen. Das war etwas überraschend, da sie eigentlich kein typisches Chucks/Sneaker Mädel war und bis dahin eigentlich immer eher mit "hohen" Schuhen rumgelaufen ist - für mich daher bis zu dem Zeitpunkt nicht sehr interessant. Allerdings, die weinroten Chucks schien sie zu meinem Glück sehr zu lieben und hat sie danach für längere Zeit quasi ausschließlich getragen. Dadurch haben sie natürlich auch schnell "Patina" angesetzt, was sie aus meiner Sicht natürlich noch attraktiver machte.

Sie waren längst nicht so fertig, wie die oben beschriebenen, aber trotzdem in einem guten Zustand. Ungefähr so:
[Bild: 6722.jpg] [Bild: 6232.jpg]

Wirklich großartig war aber folgendes: Eines Tages - und das war ein Tag an dem es ordentlich geschüttet hat und sie natürlich wie immer ihre Chucks trug - bekam ich zufällig mit, als sie von einer anderen Mitschülerin gefragt wurde, ob sie denn nicht in "diesen" Schuhen nasse Füße bekäme. Sie antwortete lapidar, doch natürlich! Aber das gute an denen sei ja, dass man keine Socken braucht und sie daher auch ganz schnell wieder trocknen.

Der Gedanke, dass sie die Chucks anscheinend also auch noch barfuß trug... Face-With-Open-Mouth face-with-heart-eyes
Zitieren
#18
(26.11.2020,17:31)ChucksFan schrieb:
(21.11.2020,04:46)ChucksFan schrieb: Eine der ersten Gegebenheiten, an die ich mich gut erinnern kann, waren blaue Converse Chucks, die eine Klassenkameradin zum Sportunterricht trug. Sie fielen mir auf, weil solche Schuhe zu der Zeit irgendwie nicht so verbreitet waren. Ich könnte mich jedenfalls nicht erinnern, dass andere Mädels in meiner Klasse zu der Zeit Chucks trugen (das kam erst später wieder in Mode), zumal als "Turnshuhe" im Sportunterricht. Jedenfalls sahen sie zu dem Zeitpunkt ganz frisch aus und sie hat sie wohl als neue Hallen-Turnshuhe benutzt. Ich schätze das ging so ca. ein Schuljahr. Danach hat sie  andere Schuhe zum Sport-Unterricht gehabt und die Chucks waren längere Zeit aus meinem Blickfeld "verschwunden". Dann aber, eines Tages, trug sie plötzlich die Chucks als "normale" Straßenschuhe in der Schule. Jedenfalls denke ich, dass es noch die selben Schuhe waren, die inzwischen umgewidmet worden waren. Schon das allein war interessant. Vor allem aber waren die Chucks, die sie ja längere Zeit nicht mehr zur Schule angehabt hatte, inzwischen so richtig fertig! Und damit meine ich, sie hatten zum Teil richtige Löcher im Stoff durch die man, ihre Socken erkennen konnte. So etwas hatte ich bis dahin noch nie gesehen, jedenfalls nicht bewusst. Ich war davon unheimlich fasziniert und erregt. Allerdings, sie hat diese hammer Chucks dann nur noch ein paar Mal zur Schule angehabt und dann nie wieder. Ob sie die noch in der Freizeit genutzt hat, oder ob die gleich in den Chucks-Himmel gewandert sind, weiß ich leider nicht.
Noch als kleiner Nachtrag, ihre Chucks, die sie wie gesagt ein paar Mal zur Schule trug, sahen zuletzt in etwa so aus, aber halt eben in blau:
[Bild: 3333.jpg] [Bild: 3332.jpg]

Eine weitere "einprägsame" Gegebenhei, allerdings deutlich später, war eine andere Klassenkameradin, die eines Tages anfing weinrote hohe Chucks zu tragen. Das war etwas überraschend, da sie eigentlich kein typisches Chucks/Sneaker Mädel war und bis dahin eigentlich immer eher mit "hohen" Schuhen rumgelaufen ist - für mich daher bis zu dem Zeitpunkt nicht sehr interessant. Allerdings, die weinroten Chucks schien sie zu meinem Glück sehr zu lieben und hat sie danach für längere Zeit quasi ausschließlich getragen. Dadurch haben sie natürlich auch schnell "Patina" angesetzt, was sie aus meiner Sicht natürlich noch attraktiver machte.

Sie waren längst nicht so fertig, wie die oben beschriebenen, aber trotzdem in einem guten Zustand. Ungefähr so:
[Bild: 6722.jpg] [Bild: 6232.jpg]

Wirklich großartig war aber folgendes: Eines Tages - und das war ein Tag an dem es ordentlich geschüttet hat und sie natürlich wie immer ihre Chucks trug - bekam ich zufällig mit, als sie von einer anderen Mitschülerin gefragt wurde, ob sie denn nicht in "diesen" Schuhen nasse Füße bekäme. Sie antwortete lapidar, doch natürlich! Aber das gute an denen sei ja, dass man keine Socken braucht und sie daher auch ganz schnell wieder trocknen.

Der Gedanke, dass sie die Chucks anscheinend also auch noch barfuß trug... Face-With-Open-Mouth face-with-heart-eyes
Neben Chucks haben es mir vor allem die Adidas Superstar angetan. Auch dazu gab es ein prägendes Ereignis aus der Schulzeit. Ein Mädel aus der Parallelklasse war damals mit einem Kumpel von mir zusammen. Deshalb hing sie in den Pauses sehr häufig bei unserer Gruppe rum. So konnte ich aus nächster Nähe beobachten, dass sie fast immer Adidas Superstar trug und auch deren Zustand verfolgen. Es waren die klassischen weißen Superstars, mit blauen Streifen. Da sie die Schuhe fast jeden Tag und bei jedem Wetter trug, sahen sie nach einiger Zeit entsprechend aus. Irgendwann konnte ich erkennen, dass die Sohlen inzwischen so abgelatscht waren, dass sie im hinteren Bereich offen waren und die "Innenkonstruktion" zum Vorschein kam. Ungefähr so, wie auf den Bildern unten zu sehen. Eventuell noch etwas extremer. Jedenfalls fand ich das sofort sehr heiß!

Einmal, als ich bei meinem Kumpel zu Besuch war, war sie ebenfalls dort. Alle haben ihre Schuhe am Eingang ausgezogen und in den Flur gestellt. Als ich ihre Superstars dort stehen sah, hat sich sofort etwas geregt. Aber natürlich konnte ich mir nichts anmerken lassesn. Etwas später hatte ich dann aber in einem unbeobachten Augenblick die Gelegenheit, mir die Schühchen etwas näher anzusehen. Da konnte ich erkennen, dass auch das Innenfutter schon ordentlich verschlissen war. Im Fersenbereich war das Futter kaputt und es kam der gelbe Schaumstoff zum Vorschein. Ich konnte es mir nicht nehmen lassen und ein klein wenig nachhelfen...

Etwas später hatte sie in der Schule einmal Stiefel mit Absatz an. Meinem Kumpel schien das sichtlich zu gefallen. Er machte ihr direkt Komplimente und meinte, sie solle doch ruhig mal öfter die Stiefel anziehen. Ich dachte mir nur "sei bloß ruhig!", aber konnte es natürlich nicht laut aussprechen. Zu meinem Glück hat sie trotzdem weiterhin fast immer die Superstars getragen. Bis sie, eines Tages, plötzlich andere Sneaker trug, die ziemlich neu aussahen und die ich bei ihr noch nie gesehen hatte. Ich ahnte sofort schlimmstes! Genaueres habe ich leider nicht mitbekommen, aber ich habe aufgeschnappt, wie sie ziemlich verärgert zu meinem Kumpel sagte - sinngemäß, den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr: "Wie kann sie das einfach machen? Jetzt kann ich die gar nicht mehr anziehen!". Er hat das mehr oder weniger abgetan, und meinte sie hätte ja noch genug andere (Schuhe?) Und sie dann wieder: "Die waren aber sooo bequem gewesen!". Ob es tatsächlich um die Superstars ging und was genau vorgefallen ist, habe ich nie erfahren. Habe mich auch nicht getraut zu fragen.

...aber allein die Vorstellung, dass ihre Mutter ihre Lieblings-Superstars einfach entsorgt haben könnte und sie jetzt womöglich in der Tonne lagen, habe ich den ganzen Tag nicht aus dem Kopf bekommen face-flushing
[Bild: 0456.jpg] [Bild: 0457.jpg]
[-] The following 1 user says Thank You to ChucksFan for this post:
  • IvyMike (15-01-20212021)
Zitieren
#19
Hallo ChucksFan,

jaaa, die Superstars können teilweise schon richtig geile Dinger sein.
Zu meiner Schulzeit gab's die "Welle" mit den Superstars mit (häufig neonfarbenen) Fat Laces.
Das hat mich ziemlich geprägt und auf die Kombi (parallel zu Cortez mit Fat Laces) steh' ich total.

Es waren oft die, im positiven Sinn, kecken Mädels, die ihre Schuhe ordentlich aufgemöbelt haben und teilweise bis zum geht-nicht-mehr abgelatscht haben.

Solche Anblicke machten mich wahnsinnig an:
[Bild: e7c78f1366782063.jpg]

Der "Beweis", dass das coole Mädels sind, brachte mal ein interessanter eBay-Kleinanzeigen Kauf.
Zum Verkauf stand eine ganze Kiste Schuhe - die meisten davon uninteressant für mich.
Die Superstars sind ein einziges herausgestochen.
Freundlich hab' ich nachgefragt, ob ich auch nur die Superstars kaufen könnte und (weil Kiste nur zum abholen war) sie zudem auch zugesendet bekommen könnte.
Geantwortet hat ein Mann und das Geschäft verlief völlig emotionslos ("Ja, kannste haben. Kostet halt Versand extra..." etc. pp.).
Als das Päckchen ankam, staunte ich nicht schlecht!
Die einstige Besitzerin hat sich wohl sehr gefreut, dass ihr altes Lieblingspaar von einem (offenkundig) Schuhliebhaber gerettet wurde:
[Bild: c6e6361366889240.jpg]

Aber auch die etwas ruhigeren Mädels (Stille Wasser gründen tief  Winking-face ) wussten post-pubertär ihre Reize geschickt zu unterstreichen:
[Bild: 4946c91366782070.jpg]

Ein bisschen konnte ich mir das ja retten.
Bilder von meinem Schatz:

[Bild: 5de7b41366782626.jpg]

[Bild: 6c00231366782632.jpg]

Grüße, IvyMike.


Und, noch als kleiner Nachtrag: Die beiden Paare Chucks von meiner Kollegin und dem Reinigungsfräulein:

Die Chucks der Kollegin: (sehen auf dem Bilder besser aus, als in Wirklichkeit)
[Bild: a032b01366864507.jpg]

Die Chucks der "Putze": (völlig am Ende -- was diese weißen Chucks wohl an Dreck und Putzwasser geschluckt haben  face-flushing )
[Bild: 82e5cf1366864503.jpg]
Zitieren
#20
Schöner Fund, die Adidas sehen super aus. Es hat immer was wenn die Besitzerinnen ihre Schuhe personalisieren.
Die Nachricht zu den Schuhen ist doch auch was nettes. Grinning-face


Die Nike Sneaker sehen mit den Sneakersöckchen auch klasse aus Grinning-face
Zitieren
#21
Puma Future cat 😍 m'y favorites modèle
Zitieren
#22
Hello Ragazzi1998,

welcome to deinfetischforum.de!

If you like Puma Future Cat, I'll add some pics the next few days.
For me, those Pumas are incredibly sexy, especially in small sizes.
Unfortunately, my wife doesn't like them -- she says, their shape looks like mules (like Birkenstock mules)  Crying Face

The first bunch of pictures is from the Future Cats of my co-worker.
She is a small person (about 1.55 m) and so her Future Cats are pretty little things in a EUR 36 size.
One evening, she left them in the office and I took the chance to get some snapshots.
For a brief moment I had considered to take the shoes, but I didn't want to steal them from her.

These four snapshots I took and then put the shoes back to where she left them.
[Bild: aafb261367391929.jpg]
[Bild: 9500631367391927.jpg]
[Bild: c2b0ea1367391934.jpg]
[Bild: 3a625c1367391932.jpg]

She wore them a lot but from one day, she didn't wear them any longer.
Since the Pumas were quite worn-out, I was afraid, she had trashed them.
I was almost annoyed that I didn't just take them then, when I already had them in my hands.

But a little later I was lucky after all -- very lucky!
She wore the Future Cats again to a party (her "bachelor party" - I don't know if there's a proper translation) where, being old shoes, they were allowed to get dirty and scuffed without a second thought.
Now I knew, they were still "alive" -- and if I want to get them, I had to act quickly.

A few days later, I asked her to lend me her Pumas to use them for a prank.
I asked via eMail because I was much too nervous to talk to her about her shoes.  face-flushing
She replied immediately, but her answer sounded more like a rejection.

So I couldn't believe, what happened the next day:
I met her in the hallway and she had a plastic bag in her hand.
[Bild: 8681981367391924.jpg]
She didn't have time, just quickly handed me the bag and said "Have fun with it!"
Absolutely overwhelmed by this, I thanked her for now and took the bag.

When I was out of sight, I opened the bag and perhaps was the happiest man in this very moment.
[Bild: 49a1b11367391922.jpg]
[Bild: 18b9c61367391919.jpg]

The next day, I asked her if I could buy the shoes from her, too -- just in case something "happened" during the prank.
She agreed  face-with-heart-eyes

Best regards, IvyMike.
[-] The following 2 users say Thank You to IvyMike for this post:
  • Ragazzi1998 (20-01-20212021), ChucksFan (21-01-20212021)
Zitieren
#23
[quote="IvyMike" pid='244703' dateline='1611132262']
Hello Ragazzi1998,

welcome to deinfetischforum.de!

If you like Puma Future Cat, I'll add some pics the next few days.
For me, those Pumas are incredibly sexy, especially in small sizes.
Unfortunately, my wife doesn't like them -- she says, their shape looks like mules (like Birkenstock mules)  Crying Face

The first bunch of pictures is from the Future Cats of my co-worker.
She is a small person (about 1.55 m) and so her Future Cats are pretty little things in a EUR 36 size.
One evening, she left them in the office and I took the chance to get some snapshots.
For a brief moment I had considered to take the shoes, but I didn't want to steal them from her.

These four snapshots I took and then put the shoes back to where she left them.
[Bild: aafb261367391929.jpg]
[Bild: 9500631367391927.jpg]
[Bild: c2b0ea1367391934.jpg]
[Bild: 3a625c1367391932.jpg]

She wore them a lot but from one day, she didn't wear them any longer.
Since the Pumas were quite worn-out, I was afraid, she had trashed them.
I was almost annoyed that I didn't just take them then, when I already had them in my hands.

But a little later I was lucky after all -- very lucky!
She wore the Future Cats again to a party (her "bachelor party" - I don't know if there's a proper translation) where, being old shoes, they were allowed to get dirty and scuffed without a second thought.
Now I knew, they were still "alive" -- and if I want to get them, I had to act quickly.

A few days later, I asked her to lend me her Pumas to use them for a prank.
I asked via eMail because I was much too nervous to talk to her about her shoes.  face-flushing
She replied immediately, but her answer sounded more like a rejection.

So I couldn't believe, what happened the next day:
I met her in the hallway and she had a plastic bag in her hand.
[IMG] https://thumbs2.imagebam.com/91/33/45/8681981367391924.jpg [/ IMG]
Elle n'a pas eu le temps, m'a rapidement tendu le sac et m'a dit "Amusez-vous avec!"
Absolument bouleversé par cela, je l'ai remerciée pour l'instant et j'ai pris le sac.

Quand j'étais hors de vue, j'ai ouvert le sac et j'étais peut-être l'homme le plus heureux en ce moment même.
[IMG] https://thumbs2.imagebam.com/85/43/30/49a1b11367391922.jpg [/ IMG]
[IMG] https://thumbs2.imagebam.com/e4/cf/7b/18b9c61367391919.jpg [/ IMG]

Le jour suivant, je lui ai demandé si je pouvais lui aussi acheter les chaussures - juste au cas où quelque chose «se passerait» pendant la farce.
Tu étais d'accord  face-with-heart-eyes

Meilleures salutations, IvyMike.
[/ citation]very hot History 😍
Zitieren
#24
(15.01.2021,19:57)IvyMike schrieb: Es waren oft die, im positiven Sinn, kecken Mädels, die ihre Schuhe ordentlich aufgemöbelt haben und teilweise bis zum geht-nicht-mehr abgelatscht haben.
Solche Anblicke machten mich wahnsinnig an:
[Bild: e7c78f1366782063.jpg]
Ja, absolut hammer! Superstars gehören zu den (leider wenigen) Arten von Schuhen, die von den Mädels gerne mal so richtig bis zum bitteren Ende runter gelatscht werden face-flushing

(15.01.2021,19:57)IvyMike schrieb: Als das Päckchen ankam, staunte ich nicht schlecht!
Die einstige Besitzerin hat sich wohl sehr gefreut, dass ihr altes Lieblingspaar von einem (offenkundig) Schuhliebhaber gerettet wurde:
[Bild: c6e6361366889240.jpg]
Zu wissen, dass es ihr Lieblingspaar war, das sie sonst schweren Herzens entsorgt hätte, gibt den Teile natürlich das gewisse etwas!

(15.01.2021,19:57)IvyMike schrieb: Und, noch als kleiner Nachtrag: Die beiden Paare Chucks von meiner Kollegin und dem Reinigungsfräulein:
Die Chucks der Kollegin: (sehen auf dem Bilder besser aus, als in Wirklichkeit)
[Bild: a032b01366864507.jpg]
Die Chucks der "Putze": (völlig am Ende -- was diese weißen Chucks wohl an Dreck und Putzwasser geschluckt haben face-flushing )
[Bild: 82e5cf1366864503.jpg]
Ein Träumchen! Bei Paare natürlich im geilsten Zustand. Wobei ich die "hohen" Chucks immer noch etwas heißer finde face-with-heart-eyes
(Gibt es auch In­nen­an­sichten oder vllt Bilder von den Sohlen?)
Zitieren
#25
(20.01.2021,10:44)IvyMike schrieb: If you like Puma Future Cat, I'll add some pics the next few days.
For me, those Pumas are incredibly sexy, especially in small sizes.
So I couldn't believe, what happened the next day:
I met her in the hallway and she had a plastic bag in her hand.
[Bild: 8681981367391924.jpg]
She didn't have time, just quickly handed me the bag and said "Have fun with it!"
Absolutely overwhelmed by this, I thanked her for now and took the bag.
When I was out of sight, I opened the bag and perhaps was the happiest man in this very moment.
[Bild: 49a1b11367391922.jpg]
[Bild: 18b9c61367391919.jpg]
The next day, I asked her if I could buy the shoes from her, too -- just in case something "happened" during the prank.
She agreed  face-with-heart-eyes
Ja, die Future Cats haben auf jeden Fall was. Da hast Du einen guten Fang gemacht!

Die Frau eines Bekannten trug früher dieses Modell. Ich habe sie damals eine Zeit lang hin und wieder mit den Future Cats gesehen. Dann allerdings gar nicht mehr. Sie trug anscheinend gar keine Sneaker mehr (leider). Irgendwann, das war bestimmt 2 Jahre später, sollte ich meinem Bekannten helfen einen Schrank aus der Wohnung in den Keller zu schaffen. Die haben haben damals gerade die Wohnung renoviert. Ich staunte nicht schlecht, als ich dort ankam und seine Frau mit den alten Future Cats sah. Jedenfalls denke ich, dass es noch die Schuhe von damals waren, die sie inzwischen als Arbeitsschuhe für solche "schmutzigen" Gelegenheiten benutze. Sie war gerade mit Streichen beschäftigt und die Schuhe sahen auch schon deutlich mitgenommen aus. Nach getaner Arbeit haben wir uns noch ein Bierchen gegönnt. Da bemerkte ich, die Dame war inzwischen auf Hausschlappen umgestiegen. Beim Rausgehen sah ich, dass die Future Cats jetzt in einer Ecke rum lagen, zusammen mit Farbeimern und anderem Kram. Kann also gut sein, dass sie zur Entsorgung vorgesehen waren...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste