Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vintage Nylons
[Bild: add007376614297.jpg]

Eine Striptease-Tänzerin namens Annette, Hamburg, 1950er Jahre.
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: e28daa376616177.jpg]

Nylonstrümpfe, ausgezogen beim Unterwasser-Striptease.
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: e048d4416863900.jpg]

So war es früher. Dieses nostalgische Strumpftäschchen mit 5 Paar echten Nylonstrümpfen wurde vor ein paar Monaten bei e-bay angeboten. Jemand ersteigerte es für 18,50 €.
Ein Glück, dass es erhalten blieb (hier im Forum auch als Foto) und nicht kaltschnäuzig in den Müll geworfen wurde. Schließlich hat es ja auch den Wechsel von Straps-Nylons zur Strumpfhose überlebt, der einst für viele solcher Täschchen samt hauchzartem Inhalt den Flammentod in der MVA oder sogar noch im heimischen Ofen bedeutet hat.
Zitieren
Thanks given by:
gustavsson schrieb:Ayse (Aiché) Nana, eine ursprünglich türkische Bauchtänzerin, trat auch als Stripperin auf. Hier im November 1958 in Rom in einer Weise, die Nylonstrumpf-Freunde hoch erfreute. Da stimmte die Atmosphäre:


[Bild: Q6d3xty7.jpg]

Unter dem rechten Strumpf trägt sie ein massives Fußkettchen, das in weiter fortgeschrittenen Aufnahmen dieses Strips ebenfalls auffällt.

Hier ein ausgesprochen seltenes Bild vom gleichen Striptease Aiche Nana's. Mit gespreizten Beinen zieht sie sich den zweiten Nylonstrumpf wie eine überflüssige Haut ab, der erste Strumpf liegt bereits da und wird von ihrem nackten Fuß berührt:

[Bild: 1a4dd4418207265.jpg]

Schön ist, wie auch einige Frauen wie gebannt zusehen, hoffentlich bieten sie ihren Partnern später einen Striptease und eine begeisternde Entstrumpfung winking-face Face-with-tears-of-joy Face-with-tears-of-joy .
Ich hoffe, dies Bild noch irgendwie in besserer Qualität herzubekommen, aber vielleicht war es schon immer etwas unscharf und wurde deshalb selten veröffentlicht.


Hier sind Aiches beide Beine entstrumpft, die Nylons eventuell in den Jackentaschen zweier zufriedener Zuschauer verschwunden, und das Fußkettchen funkelt am rechten Knöchel:

[Bild: TA4BzjLf.jpg]
Zitieren
Thanks given by:
Der mit Pfeil markierte, ganz nah am Geschehen befindliche Zuschauer hat sich ganz offensichtlich beide Nylonstrümpfe von Aiche Nana geschnappt. Sein Nachbar versucht vermutlich, ihm einen wegzunehmen. Die Italiener sind ja große Liebhaber von (getragenen) Nylons, es wurden und werden dort vielleicht mehr gerettet als bei uns.

[Bild: e0ac18418339201.jpg]

Dieser Strip von 1958 regte Federico Fellini bekanntlich für den Striptease in "La dolce vita" an.
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: 7b80a4418580465.jpg]

Hier scheint sich Aiche Nana ihren linken, den zuerst ausgezogenen Nylonstrumpf zwischen den Beinen hindurchzuziehen. Das spitzenbesetzte, vermutlich seidene Höschen bleibt allerdings an, die letzte Hülle fiel bei ihrem Strip nicht.
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: 158627-1437601602.jpg]

Schöne Frau, schöne Strümpfe. Nervös machen mich die lässig herabhängenden Nylons. Sollten sie ausgedient haben oder haben sie noch eine Zukunft ?
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: 8206a0-1437852613.jpg]

Eine frühe glatte und seidige Nylonstrumpfhose, als noch keine Stretch- und Kreppware üblich war.
Zitieren
Thanks given by:
Das Model Chantale Godard in begehrenswerten Nylonstrümpfen und Schuhen mit bemerkenswertem "Zehendekolleté" - seinerzeit ein besonderer Hingucker:

[Bild: 5a08bf-1438772616.jpg]
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: c059b9-1440928439.jpg]

Ein Amateur-Bild zum Genießen, ohne jeden Kommentar.
Zitieren
Thanks given by:
gustavsson schrieb:[Bild: 7b80a4418580465.jpg]

Hier zieht sich Aiche Nana ihren linken, den zuerst ausgezogenen Nylonstrumpf zwischen den Beinen hindurch. Das spitzenbesetzte, vermutlich seidene schwarze Höschen bleibt allerdings an, die letzte Hülle fiel bei ihrem Strip nicht.


Und hier, auf diesem ziemlich seltenen Foto, befreit sich Aiche Nana von ihrem Strapsgürtel und trägt noch ihre losgehakten beiden weißen Nylons.

[Bild: c998ec433279553.jpg]
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: 26d8b9436596300.jpg] [Bild: a43b26436596301.jpg]

Hoffen wir, dass die Nylonstrümpfe von Wendy Wyatt, abgestreift für ein Bad im Swimmingpool, noch ein bisschen weiterleben dürfen winking-face Face-with-tears-of-joy Face-with-tears-of-joy .
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: 5f44e6452139052.jpg]

Ein wohl gar nicht so züchtiger Striptease: Die Präsentation der abgestreiften Nylonstrümpfe vermag jedenfalls zu begeistern winking-face Face-with-tears-of-joy Face-with-tears-of-joy .
Zitieren
Thanks given by:
Der Rest ist Fantasie, aber ich denke mir Nylon-Fans müssen bei dem Anblick, wie sie ihre hauchzarten Strümpfe in der Hand hält, richtig nervös werden, oder? Winking-face
Ein Feuer in Ehren kann keiner verwehren
Zitieren
Thanks given by:
Es gibt einige Videos, wie Lili St Cyr ihre Nylonstrümpfe gekonnt und effektvoll auszieht. Hier aber zieht sie hauchzarte, ganz besonders lange Nylons an. Einfach schön, von Minute 2:00 bis 4:00. Gibt es vielleicht irgendwo jemanden, der getragene Beinhüllen dieser faszinierenden Frau besitzt, oder sind sie alle durch diverse Kamine in den Nylonhimmel aufgestiegen?

https://www.youtube.com/watch?v=mGAC9kjrgqI
Zitieren
Thanks given by:
[Bild: 9d07f6458230394.jpg]

In der aktuellen Wochenendausgabe der Süddeutschen Zeitung vom 9./10. Januar 2016 wird ein Bildband über München von 1945 bis 1972 vorgestellt. Darin ist auch das vorstehende Bild enthalten: Auf der noch keineswegs luxuriösen Dachterrasse eines ganz zentral gelegenen Altbaus badet eine Frau in einer simplen Wanne - nicht nackt, sondern im Bikini. Überhaupt nicht sorgfältig sind ein Paar Nylonstrümpfe und wohl ein Rock aufgehängt, ganz nah sind die Türme der Frauenkirche. Die Nylons haben eine durchgehende Sohlenverstärkung, sind aber nahtlos. Das Bild ist m. E. etwa von 1960-62. Man wusch die Strümpfe damals noch, aber bei einer Laufmasche kamen sie eher schon in den Mülleimer (vielleicht auch noch in den Küchenherd) als zum Reparieren (Repassieren). Etwas später, zu meiner Schulzeit, bevor die Strumpfhose sich durchsetzte, also 1966-1968 etwa, war der Münchner Hausmüll schon durchsetzt mit unbeschädigt weggeworfenen Nylonstrümpfen, die Frauen ein paarmal trugen, aber nicht mehr wuschen. Der Hausmüll kam bis in die 1960er Jahre auf die Deponie nach Fröttmaning, der dortige Müllberg dürfte einige Tausend unverrottete Nylonstrümpfe enthalten, die allermeisten natürlich mit Laufmaschen.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste