Willkommen im Fetischforum.

Ein Forum lebt von seinen aktiven Mitgliedern. Leider sind nur eine handvoll Mitglieder hier, die sich regelmäßig am Forumgeschehen beteiligen, der Rest liest kommentarlos mit. Das ist nicht fair gegenüber denen, sie sich hier Mühe geben, eine lebendige Community unter Gleichgesinnten zu gestalten. Ich wünsche mir daher von ALLEN Mitgliedern, die hier regelmäßig lesen zumindest ein Danke unter den Beiträgen zu schreiben, wenn sie Euch gefallen haben. Ihr geht ja auch nicht auf ein Konzert und steht nur da ohne zu Klatschen, oder?

Wer keine Möglichkeit hat etwas zu Zerstören, oder keine Sammlung zum Präsentieren hat, ist das überhaupt kein Problem. Aber jede(r) kann das, was er während des Lesens einer Geschichte oder beim Anschauen von Fotos/Videos empfindet zum Ausdruck bringen. Unsere aktiven Autoren, die sich regelmäßg für jeden von uns Fetisch Geschichten ausdenken und/oder Fotos von Vernichtungsaktionen oder ihrer Fetischsammlung präsentieren, wollen eine sichtbare Anerkennung um zu wissen, ob es den Lesern gefällt. Jede(r) von Euch hat sich doch registriert um Eueren Fetisch mit Gleichgesinnten zu teilen, oder? Ohne eine aktive Gemeinschaft wird es dieses Forum auf Kurz oder Lang nicht mehr geben.

Deswegen mein Appell an alle: bringt Euch ein, tragt Eueren Beitrag an ein lebendiges Forum bei. Egal welche Art Fetisch Ihr habt, es spielt keine Rolle, denn hier ist jede(r) Feti gleich. Je mehr sich mit seinem/ihrem Fetisch einbringt, umso vielfältiger wird dieses Forum. Es sind alle Willkommen, es herrscht keine Geschlossene Gesellschaft :) -Admin-

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sammlung Jugendschuhe
#1
Nachdem ich hier überall nur Ballerinas und andere Rosaglitzerschuhe finde, muss ich mich mal einbringen und die coole Gegenseite aufzeigen ;-)







In den kommenden Tagen werde ich meine Kleidung präsentieren, nachdem ich herausgefunden habe, wie man Bilder verlinkt und heute fange ich mit meinen Superfit Husky in der Größe 38 der 2019/2020er Kollektion an.














  • Winterstiefel, wasserdicht (Goretex), 387 g bei Größe 38, schwarz-grau-(kräftig) rot, eher halbhoch, flexibel und beweglich, Sohle griffig und dicker, 1 Reflektor vorne, innen rot und schwarz und mittelflauschig,
  • Vorteile: Wasserdicht, leicht, man kann gut sprinten, robust und wenig anfällig für Schäden, nachgiebige Sohle beim springen, trocknen recht schnell,
  • Nachteile: Nicht für ganz kalte Temperaturen, keine Schlaufe vorne, wenige materielle Details, nach regelmäßigem Gebrauch Abnutzung der Membran (nicht mehr wasserdicht),
  • Fazit: Im Winter eine super Wahl für den Alltag, egal ob für Schule oder zum Toben.
[Bild: Kmg5ybQz.jpg]























Nummer 2







Heute präsentiere ich die nächsten Schuhe. Es sind noch einmal Superfit Huskys, dieses mal aus der Kollektion 2018/2019 und in Größe 39. Die Vor- und Nachteile habe ich oben gelistet und der einzige Unterschied findet sich im Gewicht, das 6 g höher liegt, wodurch der Halbstiefel auf 393 g kommt. Unterschiede im Material konnte ich nicht feststellen.







[Bild: rNJWEKkK.jpg]    [Bild: AsBMCUkb.jpg]



[/url]















Nummer 3







Wer hätte es gedacht, ich präsentiere noch einmal Superfit Husky. Diese Stiefel gehören wahrscheinlich zur Kollektion 2018/2019. Die Vor- und Nachteile habe ich ganz oben gelistet, Änderungen gibt es weder beim Design noch beim Material bei diesen Schuhen - mir gefällt einfach die Farbe. Auffällig ist jedoch die Nuance im Schwarzton, die hier bräunlicher ausfällt und nicht mit dem Gebrauch zusammenhängt. Das Gewicht beträgt bei Schuhgröße 39 397 g, wobei beachtet werden sollte, dass die Schuhe nach meiner Toberei noch nicht gereinigt wurden. "Muuuummm"... Smiling







[Bild: MMUg9vJf.jpg]























Nummer 4

-dieses Paar ist für einen einmaligen Versuch am Schredder von mir gegangen-

Aller guten Dinge sind vier. Die Superfit Husky haben die Größe 40 und wurden von mir gerettet, nachdem sie für wenige Euro zum Ramschpreis angeboten wurden, obwohl sie so gut wie neu sind. Der Ladenpreis beträgt übrigens 90€! Die Eigenschaften der Stiefel könnt ihr ganz oben nachlesen. Das Gewicht beträgt 393 g, womit sie nicht schwerer sind als die Größe 39. Die Größe 40 habe ich noch einmal erworben, da die Winterschuhe von der Größe unauffälliger aussehen und gut zu meiner Winterjacke passen. Nachtrag: Im Februar sind die Stiefel leider aufgrund eines Versuchs von mir gegangen.

[Bild: DzTCD5Z7.jpg]


Nummer 5

-diese Schuhe sind als Geschenk für einen Freund von ir gegangen-

Heute stelle ich euch meine Superfit Canyon in der Größe 38 aus der Kollektion 2018/2019 vor. Die Schuhe sind wasserdicht, farblich top abgestimmt und gefüttert, sodass sie im Herbst, Winter und Frühling getragen werden können. Die Schuhe verfügen über ein Schnellschnürsystem, wodurch die Schuhe "ratzfatz" an- und ausgezogen sind und nicht mehr kindisch wirken wie die Superfit Husky. Das Modell habe ich kürzlich von einer Verkäuferin angeboten bekommen. Mit 371 g wiegen die Schuhe nicht viel weniger als die Huskys.
  • Vorteile: Flexibel, weich, gefüttert, wasserdicht, Farbdesign, Allroundtalent,
  • Nachteile: Relativ schwer, Sohle vom Design etwas komisch, keine Schlaufe vorne, Reflektor, Sohle weniger dämpfend.
[Bild: OZG7HlOO.jpg]


Nummer 6







Ich präsentiere als nächstes ein älteres paar mittelhoher Winterstiefel von Superfit, Modell Husky 2, in Größe 39, noch nicht gereinigt da in Gebrauch gewesen, aus der Kollektion 2010 (?). Im Vergleich zu den modernen Huskys sind diese Stiefel weniger gut gegen Kälte isoliert, dafür ebenfalls wasserdicht, leichter (371 g bei Größe 39), höher und vom Außenstoff hochwertiger (Leder?). Das zeitlose Design hat im Handel über viele Jahr überzeugt und macht sich durch einen Schutz an der Ferse und Schuhspitze bemerkbar, durch drei Reflektoren, zwei Klettverschlüssen, Nieten, einer Schlaufe vorne, vielen farblich abgestimmten Nähten und einem durchdachten Stiefelschaft bemerkbar.






  • Gefütterte höhere Stiefel, wasserdicht (Goretex), 371 g bei Größe 39, schwarz-weiß-rot, flexibel, griffig, sehr dynamisch, zwei Klettverschlüsse, drei Reflektoren, flauschig,
  • Vorteile: Flexibel, weich, sehr beweglich, hoher Schneeschutz, Reflektoren, Design,
  • Nachteile: Dauerhaft anfällig für Kälte, Nässeschutz nicht so gut (nehmen Wasser auf und trocknen schlechter), keine Schlaufe hinten.
[Bild: 1CZ9d5aF.jpg]     [Bild: pZulLgHz.jpg]























Nummer 7







Den Nachfolger der schwarzen Husky (Nummer 6) könnt ihr an dieser Stelle sehen. Von Superfit wurden 2014 die Husky 2 in den Handel gebracht, die ich in der hohen Version in Größe 38 besitze und die 402 g wiegen. Die schwarz-neongrünen Winterstiefel haben drei Klettverschlüsse, eine Schlaufe vorne und hinten und mehrere Reflektoren über den Stiefel verteilt. Die Sohle ist identisch zu allen Superfit Husky. Der Stiefel erweist sich als warm, wasserdicht und flexibel. Hervorzuheben sind die hochwertigen Materialien, die verwendet wurden und Abwechslung beim Design bringen.






  • Hohe Winterstiefel "Husky 2" von Superfit, schwarz-neongrün, 402 g bei Größe 38, Goretex, Klettverschlüsse, Schlaufen, Reflektoren,
  • Vorteile: Wasserdicht, warm, flexibel, hochwertige Materialien, Klettverschlüsse, Reflektoren, Design, Zunge bis oben vernäht,
  • Nachteile: Neongrüner Stoff verfärbt, schmutzanfällig, gerader Stiefelschaft, Reflektoren an der Schuhspitze sind unschön,
  • Fazit: Ein gelungener und hochwertiger Winterstiefel, der nach fünf Jahren noch immer im Handel verfügbar ist.
[Bild: kQQrqW5R.jpg]























Nummer 8







Dieses mal wieder neuere Winterstiefel der Marke Superfit, Modell Pollux, aus der Kollektion 2018/2019 in der Größe 39. Die höheren Winterstiefel bringen 385 g auf die Wage und sind insgesamt sehr flexibel, weich und wasserdicht. Der Schaft ist auch bei diesem Stiefel etwas durchdachter. Das neuere Modell fällt subjektiv etwas schmaler und länglicher aus. Die griffige Sohle wirkt dazu überdimensioniert und unpassend. Das gut gelungene Design überzeugt durch die Farben, das Wabenmuster, die Schlaufe und den Reflektor hinten. Nicht so gut ist die auffällige Werbung auf der Seite. Der fehlende Reflektor vorne lässt den Stiefel etwas jugendlicher erscheinen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich noch keine Aussage zum Kälteschutz formulieren.






  • Mittelhohe Winterstiefel "Pollux" von Superfit, schwarz-blau, Goretex, drei Klettverschlüsse, zwei Reflektoren, eine Schlaufe, weich und flexibel, überwiegend Synthetik, Rundumschutz.
  • Vorteile: Sehr flexibel, weich, warm, wasserdicht (Goretex), Passform, Design, Klettverschlüsse, Materialverwendung, hoher Schneeschutz,
  • Nachteile: Massige Sohle, Sohlendesign, keine Schlaufe vorne, Reflektor an der Seite, Werbung auf der Seite.
  • Fazit: Legero hat einen super modernen, leichten, flexiblen, hohen, warmen und wasserdichten Winterstiefel (für den Schnee) entwickelt, der sich einfach und passformnah zuschließen lässt. Bei der Sohle und der Werbung gibt es allerdings noch Nachbesserungsbedarf.
[Bild: 1msx6kVz.jpg]     [Bild: WUcGn4C0.jpg]



















Nummer 9







Der Nachfolger der Superfit Pollux heißt Superfit Pollux. Ich habe die hohen Winterstiefel in Größe 40 für den Winter 2019/2020 neu gekauft. Mit 520 g sind die schwarz-blauen Winterstiefel ein ziemliches Schwergewicht, wobei eindeutig die junge Kundschaft im Tiefschnee und bei kalten Temperaturen angesprochen wird. Die Stiefel wirken insgesamt sowohl vom Stoff wie auch von der griffigen Sohle steif, wodurch schnelle Bewegungen anstrengender sind, weil die Stiefel dicker gepolstert sind und dadurch aber sehr warm und flauschig sind. Die Stiefel verfügen über drei farblich akzentuierte Klettverschlüsse, eine Schlaufe vorne und Reflektoren auf allen Seiten. Das verwendete Material unterscheidet sich von allen anderen Modellen und setzt sich aus kräftigen und schützenden künstlichen Materialien zusammen. Die Goretexmembran hält die Winterstiefel bis oben absolut wasserdicht (selber getestet). Die Werbung vom Vorgänger wurde nicht mitübernommen. Die blau schimmernde und übergehende Farbe sieht modern und gut aus.






  • Hohe Winterstiefel "Pollux" von Superfit, schwarz-blau, 520 g in Größe 40, Goretex, drei Klettverschlüsse, drei Reflektoren, eine Schlaufe,
  • Vorteile: Wasserdicht, warm, robust, flauschig, Design und Farben,
  • Nachteile: Klobig (Sohle), steif, schwer, Schaft geradlinig, nur eine Schlaufe,
  • Fazit: Ein toller Begleiter in rauen Umgebungen. Der Winterstiefel macht alles mit, ist für den Alltag aber überdimensioniert und schwerfällig.
[Bild: LFq4OeTU.jpg]     [Bild: E3GKG1h9.jpg]











Nummer 10

-diese Schuhe sind aufgrund schlechter Qualität von mir gegangen-

Zur Abwechslung präsentiere ich mal einen Halbschuh, der von Superfit kreiert wurde, den Namen "Storm" trägt und die Größe 38 aus der Kollektion 2019 hat. Was zunächst auffällt, ist die etwas breitere Form im Vergleich zu Superfit Sport und die neue, ebenfalls breite Sohle, die vom Profil offenbar keine weitere Funktion erfüllt und nicht so ganz mit dem Design des Stoffes harmonisiert, wodurch der Schuh optisch weit und weniger sportlich aussieht. Der Halbschuh wiegt 315 g, verfügt über zwei Klettverschlüsse, eine Schlaufe vorne und moderne Materialien in dunkelblauer, blauer, schwarzer und neongelber Farbe aus Synthetik und Leder. Über der Sohle ist der Schuh rundum gut gegen Abnutzungen geschützt, einem Einstichtest in der Auftrittsfläche der Sohle besteht er jedoch nicht. Eine wasserdichte Membran scheint nicht inbegriffen zu sein und insgesamt trocknet der Schuh eher schlecht. Im Vergleich ist die Steifigkeit des Stoffes und der Sohle zu bemängeln.
  • Sommerhalbschuhe Superfit Storm von Superfit/Legero, 315 g bei Größe 38, schwarz, blau, gelb, breit und weit
  • Vorteile: Sommerhalbschuh, Verarbeitung, Farben,
  • Nachteile: Design, Sohle, Weite, Steifigkeit, fehlender Wasserschutz, keine Schlaufe vorne, keine Reflektoren, ungleiche breite Klettverschlüsse, Trocknung,
  • Fazit: Ich habe die Schuhe geschenkt bekommen und hätte sie alleine aufgrund der Optik nicht gekauft. Die Verarbeitungsqualität stimmt und die Schuhe sind nicht so schlecht, aber von Superfit kann man deutlich besseres erwarten.
[url=https://www.bilder-hochladen.tv/pic/yy5SeWox/Superfit_Storm_2019_bunt][Bild: yy5SeWox.jpg]


Nummer 11

Als nächstes stelle ich ein paar Winterstiefel von Geox aus der Kollektion 2007 (?) in der Größe 38 vor. Die höheren Winterstiefel sind sehr dick und bringen stolze 510 g auf die Wage. Von der Höhe sind sie vergleichbar mit den oben aufgeführten Superfit Pollux. Die dicke und griffige Sohle ist atmungsaktiv und beim laufen gut dämpfend, aber steif. Darüber setzt sich ein hochwertiger Leder- und Synthetikmix fort, der teilweise dreifach vernäht ist und gut gegen äußere physische Einflüsse schützt. Drei Klettverschlüsse halten den Stiefel ausreichend am Fuß. Zwei Schlaufen erleichtern den Einstieg in einen weit zu öffnenden Schaft der aus glattem Synthetik besteht, wodurch man leicht reinschlüpfen kann. Leider ist der Winterstiefel nur wasserabweisend und verträgt keine tiefen Gewässer/Pfützen, da die Zunge nicht bis oben vernäht ist. Von der Passform ist der Stiefel eher für schmalere und länglichere Füße geeignet, Superfit fällt im Vergleich deutlich breiter aus. Das Design überzeugt durch Materialabwechslung, die blau-weiße Farbkombination, die Nähte und die einzigartige Anordnung der vielen Reflektoren, die bei den Stiefeln an einen Tiger erinnern. In der Kälte macht sich der Stiefel dauerhaft nicht so gut, da die Luftzirkulation zu kalt ist und das verwendete Material noch nicht ausreichend vor Kälte schützt. Vom Design und der Passform ist der Winterschuh absolut gelungen, leider aber nicht mehr zeitgemäß, da er zu schwer und nicht wasserdicht ist. Persönliche Anmerkung: Von der Passform einer der besten Winterstiefel. Schade, dass das Modell nicht weiterentwickelt wurde.






  • Winterstiefel von Geox, wasserfest, 510 g bei Größe 38, hoch, steif, glatter Innenstoff, einzigartiges Design,
  • Vorteile: Passform, Erscheinung, Höhe, Schlaufen, guter Einstieg,
  • Nachteile: Schwer, steif, nicht wasserdicht, mäßig vor Kälte schützend, Zunge nicht bis oben vernäht,
  • Fazit: Ein gutes Sammlerstück, wenn man Kunst mag, aber in der Praxis gibt es bessere Winterstiefel.
[Bild: ZpaN2v3L.jpg]























Nummer 12







Ich verbleibe bei der Marke Geox und zeige ein paar Halbschuhe aus der Kollektion 2019 in Größe 40. Die etwas dickeren Halbschuhe, die vermutlich für die Herbst- und Frühjahrskollektion konzipiert wurden, wiegen ganze 404 g und haben eine blaue Farbe, eine schwarze Gummierung und einen blauen und grauen Stoff/Leder mit vielen orangenen Elementen. Von der Passform fallen die Schuhe wie bei Geox typisch eher länglich und etwas schmaler aus. Sohle und Stoff der Schuhe verhalten sich recht steif, was bereits am Stoff erkennbar ist und wodurch die Schuhe sehr robust wirken. Mit nur einem Klettverschluss, der eher der Optik dient, sind die Schuhe schnell zu öffnen und schließen, da die eingesetzten Schnürbänder aus einem selbstzuziehenden Gummi bestehen. Das Design kann insgesamt überzeugen und die Schuhe können auch von Älteren angezogen werden. Im Schuhinneren unterscheidet sich der Halbschuh durch einen glatten Stoff.






  • Halbschuhe von Geox, 404 g bei Größe 40, Gummibänder und Klettverschluss, zwei Schlaufen, blau-grau-schwarz-orange, zwei Schlaufen, Luftdurchlass,
  • Vorteile: Robust, gute Materialqualität, Design, keine "Schweißfüße", Verschlusssystem, zwei Schlaufen, griffig, glatter Innenraum, nicht kindisches Design, funktionaler Schaft,
  • Nachteil: Schwer, steif, Passform fällt immer unterschiedlich aus, nicht wasserdicht, hintere Schlaufe zu lang, schwer zu trocknen, steif, keine Reflektoren, zu viele Farben,
  • Fazit: Ein ordentlicher und robuster Halbschuh für kühlere Tage, die allerdings von einigen Nachteilen geprägt sind.
[Bild: aTxDBKPw.jpg]























Nummer 13







Als nächstes zeige ich meine Lowa Milo in der Größe 40 der Kollektion 2017 (?). Die mit drei Klettverschlüssen zu schließenden schwarz-roten mittelhohen (-> Superfit Husky) Winterstiefel wiegen 416 g und setzen sich aus einem komplexen und hochwertigen Materialmix aus Leder und Synthetik zusammen. Eine wasserdichte Goretex Membran schützt vor Wasser, ein über der Sohle umlaufender Schutz vor gefährlichen und zerstörerischen Einwirkungen. Der einzige Reflektor ist dezent gehalten und Schlaufen fehlen an den Winterstiefeln. Die griffige Sohle hat das Design eines Fußes und dämpft befriedigend. Der Innenstoff fällt im Vergleich zu anderen Winterstiefeln rauer und dünner aus, trotzdem sehr bequem und positiv eng anliegend. Von der Passform sind die Stiefel etwas schmaler und länglicher als die von Superfit, die Größe fällt kleiner aus. Die Sohle ist steifer, der Stoff flexibel. Im Praxistest bewährt sich der Winterstiefel überragend gegen Kälte, Wasser, Feuer und Abnutzung.






  • Winterstiefel "Milo" von Lowa, 2017, mittelhoch, 416 g in Größe 40, schwarz-rot, drei Klettverschlüsse, Goretex, Zunge nicht ganz bis oben vernäht,
  • Positiv: Design, Material, Optik, Sohle, super Kälte-Wasser-Abnutzungsschutz, drei Klettverschlüsse, Passform,
  • Negativ: Schwer, keine Schlaufe, nur ein Reflektor, Stiefelschaft geradlinig,
  • Fazit: Einer der besten und unauffälligsten Winterstiefel, die alles mitmachen, aber ein paar kleine Nachteile aufweisen.
[Bild: YnSeKToS.jpg]























Nummer 14







Ich stelle erneut ein Winterstiefel von Lowa vor, das ich in sogar in zwei Größen besitze - in Größe 38 (Erinnerung an früher) und Größe 40 (zum tragen (siehe Beitrag "Appell an die Toleranz")). Das Modell Milo ist 2018/2019 auf den Markt gekommen, der Nachfolger vom oben gelisteten Lowa Milo und auch im Winter 2020 noch erhältlich. Mit 354 g in Größe 38 und 382 g in Größe 40 sind sie wieder sehr leicht, die Gewichtsunterschiede zwischen den Größen fallen allerdings größer aus und noch größer gegenüber dem Vorgänger (416 g vs. 382 g).  Die Winterstiefel sind von der Höhe vergleichbar mit den Superfit Husky und vom Stoff sehr flexibel, was sich jedoch negativ auf die Verformung auswirkt. Geschlossen werden die Winterstiefel mit drei Klettverschlüssen, wodurch sie eng und passend anliegen. Die größten Veränderungen gegenüber dem Vorgänger sind der größere Reflektor hinten, der Ersatz der Metallhalterungen für die Klettverschlüsse durch Kunststoff, der biegsamere Fersenschutz, das Design und die Zusammensetzung des Materials (hochwertig, hoher Lederanteil, dünnerer Stoff). Unverändert ist hingegen der Innenraum.






  • Winterstiefel "Milo" von Lowa, 2018-2020, mittelhoch, 382 g in Größe 40, grau-schwarz-orange, drei Klettverschlüsse, Goretex, Zunge nicht ganz bis oben vernäht,
  • Vorteile: Überarbeitung, Design, Material, Optik, Sohle, super Wasserschutz, drei Klettverschlüsse, Passform, Stiefeleinstieg, Reflektor, leichter,
  • Negativ: Überarbeitung auf Kosten des Stoffes und der Metallhalterungen, deutlich leichter Abnutzungserscheinungen, Stoff zu dünn (Kälte und Verformung), keine Schlaufe, nur ein Reflektor, Stiefelschaft geradlinig,
  • Fazit: Einer der bestaussehendsten und bequemsten Winterstiefel, die vieles mitmachen, aber nicht von Dauer. Vor- und Nachteile gegenüber dem Vorgänger gleichen sich aus. Der Nachfolger ist weniger beständig und eher was für den typisch mitteleuropäischen Winter.
[Bild: p9GGvDFC.jpg]























Nummer 15







Als nächstes kommen ein paar Winterstiefel der Marke Richter mit dem Namen "Davos" in Größe 38 aus der Kollektion 2018/2019, die es immer noch zu kaufen gibt und auch in einer überarbeiteten Farbkombination erhältlich sind. Die höheren Winterstiefel (> Superfit Husky) wiegen noch leichte 399 g und setzen sich aus einer schwarzen, sehr dicken und steifen Sohle zusammen und aus einem dunkelgrauen Leder und schwarzem Polyester mit einer carbonähnlichen Optik. Als Kontrast zur schwarzen Farbe sind coole neongrüne Nähte und ein neongrüner Innenstoff verwendet worden, außerdem sorgen streifenförmige Reflektoren an der Seite und hinten für Abwechslung. Während hinten eine Schlaufe verarbeitet worden ist, fehlt selbige vorne an der Zunge, die leider nicht bis ganz oben vernäht worden ist. Die zwei Klettverschlüsse mit gummierten Spitzen fallen sehr breit aus, sind über eine Kunststoffhalterung eingebunden und schließen den Stiefel, der innen weich, warm und ordentlich gepolstert ist, gut. Die Passform fällt etwas länglicher und schmaler aus im Vergleich zu Superfit. Die Sohle dämpft sehr gut und beim tragen wirkt der Stiefel flexibel. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Stiefel trotz fehlender Goretexmembran absolut wasserdicht und leicht zu reinigen sind sowie sehr gut isolierend und trocknend. Die abgebildeten Winterstiefel haben bereits einige Monate Arbeit im Gelände mitgemacht.






  • Höhere Winterstiefel "Davos" von Richter, 2018, 399 g in Größe 38, schwarz-dunkelgrau-neongrün, zwei Klettverschlüsse, Sympatex,
  • Vorteile: Robust, wasserdicht, Isolierung, leicht zu reinigen, Grip, Passform, Reflektoren, Design,
  • Klobige Sohle, Leder "verbraunt", nur eine Schlaufe, zwei breite Klettverschlüsse, Zunge nicht bis oben vernäht, Schaft geradlinig, auf nassem Laub rutschungsanfällig,
  • Fazit: Langlebige Winterstiefel, die dem höherpreisigen Segment Konkurenz machen und zu Recht seit vielen Jahren im Handel zu erwerben sind. Wünschenswert wäre eine Überarbeitung der dicken Sohle.
[Bild: qOLV4JXk.jpg]     [Bild: tOZ5VFfv.jpg]























Nummer 16







Hier zeige ich niedrigere Winterstiefel namens "Flims" von Ricosta in Größe 37 aus dem Jahr 2012 (?). Die insgesamt steifen Winterstiefel sind dick gefüttert und verfügen über zwei Klettverschlüsse, zwei Schlaufen und zwei passenden Reflektoren. Eine Sympatexmembran machen die Winterschuhe wasserfest, allerdings nicht wasserdicht und die Zunge ist nicht bis oben vernäht, sodass tiefes Wasser leichter eindringen kann. Die Farbkombination, die variieren kann,  ist schwarz-braun-blau-orange. Das verwendete Material besteht aus reichlich robust wirkendem Leder und einem zähen Polyester. Das besondere an diesen Stiefeln ist eindeutig das außergewöhnliche Design mit einem Drachen auf der Sohle, mit dem man im Schnee Drachenspuren hinterlassen kann und der über einen roten Schwanz und einen rotem Feuerteil besteht. Diese Art der Sohlenzusammensetzung hat sich erstmals wieder Jahre später ab 2019 durchgesetzt. Ebenfalls sehr gelungen ist die runde Schuhspitze mit einem guten Schutz rundum. Mit 405 g in Größe 37 wiegen die Winterschuhe recht viel, die von der Passform mittelweit und von der Länge ideal ausfallen.






  • Winterstiefel "Flims" von Ricosta, 2012 (?), 405 g in Größe 37, schwarz-blau-orange-braun, zwei Klettverschlüsse, Sympatex, zwei Schlaufen und Verzierungen,
  • Vorteile: Design und Optik, hochwertiges Material, Drache auf Sohle, zwei Schlaufen, Reflektoren, warm und bequem, runde Stiefelform,
  • Nachteile: Nicht wasserdicht, zu niedrig, schwer, Zunge nicht bis oben vernäht, mit der Zeit höhere Abnutzungsspuren, trocknet nicht gut,
  • Wie bei den Geox handelt es sich bei den Flims durch die Verzierungen und filigranen Elemente eher um ein Kunstobjekt, sie lassen sich aber auch tragen. Leider wurde das Modell nicht mehr richtig überarbeitet.
[Bild: oiRw4ut4.jpg]     [Bild: C208zhFa.jpg]























Nummer 17







Als nächstes präsentiere ich mittelhohe Winterstiefel von Elefanten in Größe 37 (Maximalgröße) aus dem Winter 2018/2019. Die schwarz-grau-blauen Winterstiefel mit grünen Nähten wiegen gerade einmal 340 g in Größe 37 und verfügen über eine flexible aber rutschige (auf Eis) Sohle, die auch Primigi nutzt, und über graues Leder, einen gummierten Fersenbereich und dünnen Stoff aus Polyester. Zu schließen sind die Winterstiefel mittels zwei Klettverschlüssen mit einem gummierten Griff. Schlaufen fehlen leider und es gibt nur einen Reflektor hinten. Insgesamt wirkt der Winterstiefel sehr gut verarbeitet, ist auch wasserdicht (Elefantentex) und schnell trocknend, allerdings nicht sonderlich kälteresistent. Sohle und Stoff sind sehr flexibel. Von der Passform fallen sie eher schmal und länglich aus.






  • Mittelhohe Winterstiefel von Elefanten, 2018, 340 g in Größe 37, schwarz-grau-blau, Elefantentex, Klettverschlüsse, Gummierungen,
  • Vorteile: Leicht, flexibel, Schutz, wasserdicht, schnell trocknend, (gummierte) Klettverschlüsse, Zunge bis oben vernäht, funktionaler Stiefelschaft, Passform, Optik,
  • Nachteile: Zu dünn und schlechte Kälteisolation, nur ein Reflektor, keine Schlaufen, Sohle rutscht, Leder wird mit der Zeit kratzig,
  • Fazit: Tolle leichte und günstige Schuhe für kühle aber nicht kalte Tage, die viel mitmachen und gut aussehen. Leider fehlen ein paar funktionale Acessoires.
[Bild: MBpDRWS5.jpg] [Bild: ZZqsdM27.jpg]




Nummer 18




Noch einmal Winterstiefel von Elefanten in Größe 39 aus unbekannter Kollektion. Es sind die letzten Schuhe in einer größeren Größe als 37, die seit wenigen Jahren als oberes Limit der Marke festgesetzt wird. Die grau-schwarz-blauen Winterstiefel wiegen zwar ganze 413 g, sind dafür aber sowohl vom Stoff wie auch von der Sohle sehr flexibel und halten gut warm. Die weit ausfallende Sohle verfügt über ausreichend Profil und ein individuelles Design sowie über einen roten Elefanten im Fersenbereich. Löcher in der Sohle, wie sie bei Geox zu finden sind, könnten auf eine weitere Funktion schließen. Ein 30-minütiger Test im Wasser hat ergeben, dass die Winterstiefel wasserdicht sind. Mittels zweier Klettverschlüsse sind die mittelhohen Winterstiefel schnell zu schließen. Leider wurde bei der Ausstattung an den sehr gemütlichen Stiefeln gespart, die weder über Reflektoren noch Schlaufen verfügen, jedoch über eine gummierte Fledermaus an der Seite mit dem Logo "iQ" (was auch immer das bedeuten soll) und über besondere Klettverschlüsse. Das Material macht selbst einen hochwertigen Eindruck und die Verarbeitungsqualität ist gut.
  • Mittelhohe Winterstiefel von Elefanten von ? in Größe 39, 413 g, schwarz-grau-blau, Klettverschlüsse,
  • Vorteile: Flexibel, wasserdicht, robust, gummierte Klettverschlüsse, stimmiges Design, bequem, warm, Material,
  • Nachteile: Keine Reflektoren, keine Schlaufen, recht weit, seitliches Sohlendesign,
  • Fazit: Ein bequemer, warmer, flexibler, wasserdichter Winterstiefel, der nicht so auffällig ist und über gute Materialien verfügt. Schade, dass an der Ausstattung gespart wurde und die durchaus noch jugendlichen Schuhe nicht mehr produziert werden.
[Bild: eeb83c1337135774.jpg]





Nummer 19





Als letztes stelle ich noch meine Lurchi in der Größe 38 aus der Kollektion 2018 vor, die ich mir gekauft habe, weil sie blinken können - und das in Größe 38, was es sonst nur noch bei Geox gibt. Die höheren Winterstiefel in schwarz-grau-blau sind bis oben wasserdicht und haben eine Sympatex-Membran. Die Zunge ist fast bis oben vernäht. Der Winterstiefel verfügt über zwei Klettverschlüsse und eine Schlaufe hinten sowie über drei Reflektoren auf der Seite. Zum Design wirkt der Stiefel eher schmucklos, wobei zwei Lurchis auf den Klettverschlüssen und ein großer Luurchi auf der griffigen und recht flexiblen Sohle abgebildet sind. Das Highlight bilde ein Flugzeug auf der Außenseite, das beim gehen blinkt. Leider erweist sich die Batterie als nicht sonderlich langlebig. Von der Passform fallen die Winterschuhe sehr weit aus, dafür auch etwas kürzer, wobei die Stiefel allgemein größer ausfallen. Der Stoff ist sehr dick und bietet wenig Schutz vor äußeren Einwirkungen. Gut gelungen ist der weiche und flauschige Innenbereich. Mit 378 g wiegen die Stiefel nicht viel.






  • Höhere Winterstiefel von Lurchi, 2018, 378 g in Größe 38, schwarz-glau-blau, Sympatex, Klettverschlüsse, blinken,
  • Vorteile: Leicht, warm, wasserdicht, flexibel, blinken, Verzierungen,
  • Nachteile: Günstige Materialien, Kunstleder wirkt violett statt schwarz und Fehler wird nicht behoben, Optik, Passform, Feuchtigkeit dringt in Stiefel ein, Haltbarkeit der Batterie, nur eine Schlaufe, Schutz, keine weiteren Reflektoren, Stoff sehr dick,
  • Fazit: Günstige und brauchbare Winterstiefel für eine Saison, die blinken können und eine sehr eigene Passform haben. Bessere Materialien und mehr Liebe zum Detail wären wünschenswert.
[Bild: C1mjk1NZ.jpg]     [Bild: SxUdJG6x.jpg]






Nummer 20




Ich habe zufällig ein paar Superfit Sport 4 Halbschuhe in Größe 39 entdeckt, die ich in vier Jahren so noch nie gesehen habe, da sie statt Klettverschlüssen mit einer Schnürung versehen sind. Leider kann ich keine Informationen zur Kollektion geben. Mit 338 g wiegen sie etwas mehr als die Superfit Storm Halbschuhe, dafür sind sie wasserdicht und wiegen deutlich weniger als die Geox-Halbschuhe. Das Design ähnelt den klassischen Superfit Sport 4 sehr und auch die Sohle ist identisch. Die Halbschuhe sind gleich lang wie die Geox in Größe 40 und auch fast vom Innensohlenbereich. Von der Höhe sind sie etwas niedriger und die Zunge ist bis fast ganz oben vernäht. Die Farben Anthrazit, grau und blau harmonisieren sehr gut. Viele Details, Reflektoren und zwei Schlaufen tragen zu einem sehr erfreulich funktionalen und schönen Design bei. Sowohl Sohle wie auch der Stoff können als mittelsteif eingestuft werden, sodass bei den Sommerschuhen ein Kompromiss zwischen Sicherheit und Flexibilität gefunden wurde.



  • Halbschuhe von Superfit von ?, 338 g in Größe 39, schwarz-grau-blau, Goretex, Schnellschnürsystem,
  • Vorteile: Wasserdicht, guter Schutz, Reflektoren, Schlaufen vorne und hinten, Design,
  • Nachteile: Wenig Grip, Sohle könnte besser dämpfen, Spitze ist anfällig für Abschürfungen,
  • Fazit: Ein hochwertiger Sommer-/ Übergangsschuh mit Schnellschnürsystem, der viele Abenteuer mitmacht.
[Bild: aD5A1GU5.jpg]
Zitieren
Thanks given by:
#2
Finde ich cool, daß Du auch Deine Sammlung präsentierst. Je mehr Nutzer das machen, desto vielseitiger wird das Forum Smiling
Ein Feuer in Ehren kann keiner verwehren
Zitieren
Thanks given by:
#3
Solche Schuhe gefallen mir ja durchaus auch. Und eine große Bandbreite an Vorlieben kann so einem Forum ja nur von Vorteil sein Grinning-face
Zitieren
Thanks given by:
#4
Ich schließe mich meinen Vorschreibern an - entspricht zwar nicht meinem Beuteschema, aber je vielfältiger die Beiträge, desto besser für das Forum.  Smiling
Ich liebe Stoffturnschuhe!! ... und liebe es auch sie zu verbrennen!!!
Zitieren
Thanks given by:
#5
Ihr kennt noch gar nicht meine anderen Schuhe, vielleicht ist doch etwas für euch dabei, was euch gefällt ;-)
Zitieren
Thanks given by:
#6
Dann mal zu, bin gespannt.. Grinning-face
Ich liebe Stoffturnschuhe!! ... und liebe es auch sie zu verbrennen!!!
Zitieren
Thanks given by:
#7
Und wieder ein neues Paar
Zitieren
Thanks given by:
#8
Wenn man sieht das die Schuhe schon mal getragen worden sind, macht sie das gleich viel authentischer und sie sehen besser aus. Grinning-face
Zitieren
Thanks given by:
#9
Meine Sammlung wird behütet und nach dem Anziehen häufig direkt wieder sauber gemacht, damit keine Schäden entstehen. Draußen werde ich von den Schuhen im Gegenzug vor Kälte, Eis und Steinen behütet Smiling
Ich habe wieder ein neues Bild hochgeladen.
Zitieren
Thanks given by:
#10
Bin ich der Einzige, der keine Bilder sieht (mit Ausnahme die vom Eingangspost)?  thinking
Ein Feuer in Ehren kann keiner verwehren
Zitieren
Thanks given by:
#11
Es liegt nicht an der Umstellung des Forums ;-) - ich bearbeite meinen Beitrag ganz oben, sodass Besucher sich in der ersten Nachricht alle Schuhe ansehen können und nicht die gesamte Unterhaltung durchlesen müssen.
Zitieren
Thanks given by:
#12
Ah, begriffen thumb-up  Jetzt ist es aber so, dass nach einigen Beiträgen eine 2., dann irgendwann eine 3. usw. Seite angelegt wird, und die Leser normalerweise auf die letzte Seite springen, um den neuesten Beitrag zu lesen und die dazugehörigen Bilder anzusehen. Zumindest war es bisher immer so. Bei der Bearbeitung wird daraus kein neuer Beitrag, bleibt also immer da, wo er zuerst war. Das heißt nicht, dass Du alles umschmeißen sollst, ist aber vielleicht einen Gedanken wert... Winking-face 

Schön, wie Du die Stiefel vorstellst, mit ihren jeweiligen Vorteilen, welche Kollektion etc. Gefällt mir sehr gut. Grinning-face
Ich liebe Stoffturnschuhe!! ... und liebe es auch sie zu verbrennen!!!
Zitieren
Thanks given by:
#13
(28.01.2020,17:30)Winterstiefel schrieb: Mein Sammlung geht an dieser Stelle weiter, da leider nur 9 Bilder pro Beitrag erlaubt sind.
Bekommst Du einen Hinweis? Denn ich habe keine Grenze festgelegt...
Ein Feuer in Ehren kann keiner verwehren
Zitieren
Thanks given by:
#14
Sind wieder schöne Modelle dabei, auch immer interessant sind die Fakten dazu.

Die Halbschuhe gefallen mir bis jetzt am besten.  Winking-face
Zitieren
Thanks given by:
#15
Ich habe meinen Beitrag ganz oben erweitert, wer Interesse hat. Ein paar Schuhe fehlen noch.
Zitieren
Thanks given by:
#16
(01.02.2020,16:03)Snowcat schrieb: Ich habe meinen Beitrag ganz oben erweitert, wer Interesse hat. Ein paar Schuhe fehlen noch.

Ich weiß nicht, ich glaube mir gefallen die Elefanten vom Design mitunter besser als die von Superfit.  thinking
Zitieren
Thanks given by:
#17
So, es gibt mal wieder ein paar umfassende Updates. Weiteres folgt.
Zitieren
Thanks given by:
#18
Blinkeschuhe sind immer super, und die mit dem Flugzeug sehen klasse aus Grinning-face
Zitieren
Thanks given by:
#19
Ich habe mir die Zeit genommen und eine relative, tabellarische Bewertung meiner Schuhe erstellt, was mir sogar richtig Spaß bereitet hat. Ich muss eingestehen, dass das Ergebnis besser ist als erwartet und die Ergebnisse nicht wirklich kritisierbar sind. Sollte jemand noch einen Einfall für eine Berwertung haben, bitte mitteilen, damit ich meine Tabelle ergänzen kann. Die Bewertungskategorien sind etwas komplexer als angegeben, sodass eigentlich alle Faktoren berücksichtigt wurden.

[Bild: 5b9d8f1334085920.jpg]
Zitieren
Thanks given by:
#20
Hallo,
ich habe neue Superfit bekommen und diese oben mit eingefügt. Die Schuhe sind vom Farbton kräftiger. Warum ich ständig überall leere Zeilen reingehauen bekomme, kapiere ich nicht.
Zitieren
Thanks given by:
#21
Coole Schuhe, mal was anderes mit dem Verschluss Grinning-face
Zitieren
Thanks given by:
#22
Die blauen Superfit Schuhe schauen echt toll aus, erinnern in Form etwas an Salomon.
Ein Feuer in Ehren kann keiner verwehren
Zitieren
Thanks given by:
#23
Hallo,

es ist ein neues paar Elefantenstiefel dazugekommen, Nummer 18.
Für das komische Layout kann ich nichts und habe auch keine Lust mehr das zu korrigieren. Mache ich Absätze weg, sind sie nach dem Speichern überall doppelt drin und plötzlich werden Texte zu Links und unter den Bildern steht die URL. Keine Ahnung. Trotzdem könnt ihr einen Blick auf die Elefanten werden, die ich günstig ergattern konnte und mir sher gefallen und super passen.
Zitieren
Thanks given by:
#24
Ein Nachtrag zur Veränderung im laufe der Zeit:
Bei den mir bekannten Marken "Geox, Superfit, Richter, Ricosta, Primigi, Meindl Lowa, Lurchi, Jack Wolfskin, Superfit, und Elefanten" können zum Teil viele Veränderungen beobachtet werden.

- Superfit von Legero hat sich bereits vor vielen Jahren auf dem Markt etabliert und konnte durch hochwertige, durchdachte und schicke Schuhe überzeugen. Früher hat Superfit sogar Frauenschuhe hergestellt, allerdings nimmt die Qualität sukzessive ab. So ist ein schnellerer Verschleiß zu verzeichnen und die Verwendung geringer qualitativer Ausgangsstoffe. Gleichzeitig vergrößert sich subjektiv das Angebot. Was fehlt ist die innovative Umgestaltung und Verbesserung bisheriger Erfolgsmodelle.

- Geox bietet seit jeher ein großes Angebot an kleinen bis großen Schuhen mit guten Materialien und toller Ausstattung. Einige Fehler der vergangenen Jahre konnten behoben werden, allerdings sind immer noch Grundprobleme vorhanden (z.B. das hohe Gewicht oder "Sonntagsprodukte", die Materialfehler aufweisen) und die Größen unterscheiden sich von Modell zu Modell enorm (3 Größen Unterschied!). Eine Überarbeitung und Verbesserung bisheriger Modelle, statt kontinuierlicher völlig neuer Schuhe, könnte die Marke stärker auf dem Markt etablieren.

- Primigi, sehr hübsch auf italienisch auszusprechen, bietet eine kleine Anzahl an schönen Schuhen, die jedoch häufig aus einer Mischung aus schlechteren und sehr guten Materialien bestehen und dadurch kaum ihren Zweck erfüllen. Beispielsweise bietet Primigi wasserdichte Winterschuhe mit hervorragender wärmender Ausstattung und geringem Verschleiß an, spart aber an der Sohle so sher, dass sie weder isoliert noch zweckmäßig ist und als Universalsohle bezeichnet werden kann (vor Jahren bin ich wegen der Sohle bei -23 Grad und Eis extrem in Schwierigkeiten geraten). Das Design der Schuhe von Primigi kann häufig überzeugen und trotzdem ist es nie richtig perfektioniert. Schade, denn Primigi hat ein großes Potential.

- Richter bietet seit vielen Jahren moderne Schuhe in günstiger Preislage, die eine überraschend gute Funktionalität aufweisen und ich seit der Grundschule testen konnte. Der Synthetikanteil hat wie bei den meisten anderen Marken hier besonders stark zugenommen und Neuerungen finden kaum statt. Leider ist die Breite des Angebots auf der Strecke geblieben und Verbesserungen finden kaum Beachtung. Weiterhin tendiert Richter (wegen Materialkosten?), wie viele andere, nur noch kleine Größen zu produzieren. 

- Meindl als Exot auf dem Schuhmarkt findet meiner Meinung nach von Jahr zu Jahr mehr Anklang. Moderne Designs finden Abnehmer. Der Nachteil ist allerdings, dass Meindl eine sehr eigene Passform anbietet, größenmäßig deutlich kleiner ausfällt und scheinbar nicht alle Produkte richtig testet, wodurch die traditionelle Ware zwar funktional punktet, die bunten Schuhe aber noch in der Phase der Kinderschuhe stecken ^^.

- Jack Wolfskin: Wie sehr habe ich mich auf meine ersten super schicken Jack Wolfskin Schuhe von meinen Eltern zum Geburtstag gefreut...die draußen so ziemlich kein Abenteuer überstanden haben. Schwer, klobig, hoher Verschleiß, nicht funktional und mit vielen Schwächen belastet, sind meine Schuhe aus dem Geschäft bald im Müll gelandet. Die gravierenden Mängel werden von vielen (!) Freunden unabhängig bestätigt und auch andere Ware, die ich gebraucht erwarb (Jacken,...) sind vollkommen durchgefallen.

- Lowa, ebenfalls als Outdooorausstatter, ist erst in den letzten Jahren in meinen Testfokus gerückt und konnte auf Anhieb überzeugen. Obwohl sehr viel Synthetik verwendet wird und viele Modelle so manche oberflächliche Schwächen aufweisen, bin ich verwundert über die grandiose Funktionalität. Egal welches Terrain und welche Witterung, keine der Schuhe ist an das Limit gekommen. Ich hoffe, dass Lowa künftig noch eine breitere Auswahl anbietet, denn auch das Design kann punkten.

- Ricosta als eine alte etablierte Marke mit hohem Ansehen, bietet eine größere Vielzahl an Schuhen an, die sich über ein sehr ausgeklügeltes und individelles Design von anderen Marken unterscheiden. Die genutzten Materialien sind stark zu Synthetik übergegangen und die meisten Schuhe werden nur noch in kleinen Größen produziert, weswegen ich keine Beurteilung zur Qualitätsänderung formulieren kann.

- Lurchi konnte ich bislang nur als Stiefel testen. Die Modelle verfügen über einzigartige Designs, allerdings wirken die Schuhe nicht sehr hochwertig und haben eine sehr eigene breite Passform. Für eine Langzeitdiagnose fehlt mir die Erfahrung im tragen von Halbschuhen.

- Elefanten überrascht in jüngster Zeit positiv durch Leichtigkeit und ordentlichem Gesamtergebnis ihrer Produkte sowie negativ mit einfachen Designs. Die Marke ist mir seit vielen Jahren bekannt, wodurch ich sagen kann, dass die Schuhe deutlich leichter und flexibler und funktionaler geworden sind. Der Synthetikanteil ist nach wie vor hoch, was sich hier nicht negativ auswirkt. Bedauernswert ist die Umstellung der Produktion auf Größen bis 37 trotz neutralerem Aussehen.

Als Gesamtresultat möchte ich verkünden, dass viele Marken in den letzten Jahren vermehrt billigere Stoffe einsetzen, die aber in der richtigen Nutzung sogar einen Vorteil bieten können - so sind viele Schuhe leichter, isolierender und wasserdichter geworden; Schuhe lassen sich besser reinigen und trocknen schneller. Gleichzeitig ist der Verschleiß bei den meisten Schuhen gestiegen. Es kann von einer Tendenz zur ausschließlichen Produktion kleinerer Schuhe gesprochen werden. Insgesamt fehlt bei vielen Marken der Mut zu Überarbeitungen und Neuerungen, weshalb vermutlich zunehmend weitere Marken den Markt erschließen uns sich Anteile sichern, wie beispielsweise Kamik, Skechers, Trollkids, Vado, McKinley, Kastinger uvm.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste